Geschmortes Huhn in Rotwein Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Geschmortes Huhn in RotweinDurchschnittliche Bewertung: 41521

Geschmortes Huhn in Rotwein

Geschmortes Huhn in Rotwein
1 Std. 30 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Die Zwiebeln
250 g magerer durchwachsener Speck (in Streifen von 3 cm Länge und 1/2 cm Breite geschnitten)
2 Tassen Wasser
1 EL Butter
14 geschälte, weiße Zwiebeln (ungefähr 2 1/2 cm im Durchmesser)
Die Champignons
2 EL Butter
2 EL feingehackte Schalotten oder Frühlingszwiebeln
250 g frische Champignons (ganz; wenn sie klein sind, geviertelt oder in Scheiben geschnitten, wenn sie groß sind)
Das Huhn
1 ½ kg schweres Brathuhn (in Stücke geschnitten)
¼ Tasse Cognac
Bouquet garni (bestehend aus 4 Petersilienstengeln und 1 Lorbeerblatt, zusammengebunden)
½ TL getrockneter Thymian (zerrieben)
1 große Knoblauchzehe (feingehackt)
2 Tassen roter Burgunder oder anderer herber Rotwein
2 EL Mehl
½ Tasse Fleischbrühe oder Hühnerbrühe (frisch, aus der Dose oder aus Würfeln)
2 EL kleingeschnittene frische Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

DIE ZWIEBELN (oignons glacés à brun): Den Backofen auf 180°C vorheizen. Um das überschüssige Salz zu entfernen, wird der Speck blanchiert, indem man ihn in 2 Tassen Wasser 5 Minuten kocht; danach lässt man ihn auf Küchenkrepp abtropfen und tupft ihn trocken. In einer schweren Pfanne von 20 bis 25 cm Durchmesser lässt man 1 EL Butter auf mäßiger Hitze zergehen und brät darin die Speckstreifen an, bis sie knusprig und goldbraun sind. Dabei rührt oder schüttelt man die Pfanne mehrfach. Danach nimmt man die Speckstreifen mit einem Schaumlöffel heraus und legt sie auf Küchenkrepp zum Abtropfen.

2

In dem ausgebratenen Fett bräunt man die Zwiebeln auf mäßiger Hitze, wobei man die Pfanne gelegentlich schüttelt, damit sie herumrollen und so gleichmäßig wie möglich Farbe nehmen. Dann legt man die Zwiebeln in ein flaches, feuerfestes Geschirr, das großgenug ist, um sie in einer Lage aufzunehmen. Man beträufelt sie mit einem oder zwei Eßlöffel Speckfett und dünstet sie ohne Deckel etwa 30 Minuten, bis sie gerade weich sind. Ein- oder zweimal wenden. Danach nimmt man sie aus dem Ofen, lässt das Fett ablaufen und stellt sie auf die Seite.

3

DIE CHAMPIGNONS :. Man lässt 2 EL Butter auf mäßiger Hitze in einer anderen emaillierten oder rostfreien Stahlpfanne von 20 bis 30 cm Durchmesser zergehen. Sobald der Schaum verschwindet, lässt man darin die Schalotten unter ständigem Rühren mit einem Holzlöffel 30 Sekunden lang angehen. Die Champignons hinzufügen und zusammen mit den Schalotten 2 oder 3 Minuten dünsten öfter umrühren. Zu den Zwiebeln geben und zur Seite stellen.

4

DAS HUHN: Den Backofen auf 180 °C vorheizen. Das Huhn schnell unter fließendem, kaltem Wasser waschen und die Stücke sorgfältig mit Küchenkrepp abtrocknen. Nun erhitzt man wieder das Speckfett, das in der ersten Pfanne geblieben ist, und gibt, wenn nötig, einige Eßlöffel Pflanzenöl hinzu, um eine Fettschicht von 3 mm zu bekommen. Darin bräunt man, immer einige Stücke gleichzeitig, das Huhn. Dann gießt man fast alles Fett aus der Pfanne ab, füllt mit Cognac auf und zündet ihn mit einem Streichholz an. (Oder man erwärmt den Cognac erst leicht in einem kleinen Topf, zündet ihn an und gießt ihn nach und nach brennend über das Huhn.) Dabei rückt man die Pfanne hin und her, bis die Flamme erlischt. Nun legt man das Huhn in eine schwere, 3 bis 4 1 fassende Kasserolle und gibt dazu den gebräunten Speck, bouquet garni, Thymian und Knoblauch.

5

Den Wein lässt man in einem 1 bis 1 1/2 l fassenden, emaillierten oder rostfreien Stahltopf heftig kochen, um ihn auf 1 1/2 Tassen zu reduzieren. Mit einem Holzlöffel rührt man das Mehl in den Bratensatz, der in der Pfanne zurückgeblieben ist, in der das Huhn gebräunt wurde. Man kratzt alle braunen Reste in der Pfanne los, gießt den eingekochten Wein dazu und rührt auch die Brühe hinein. Auf starker Hitze bringt man dann die Sauce zum Kochen, rührt dabei ständig, bis sie dick und glatt ist, und gießt sie durch ein Sieb über das Huhn.

6

Auf starker Hitze bringt man nun die Kasserolle zum Kochen, deckt sie fest zu und stellt sie auf den mittleren Einschub des Backofens. Nach 30 Minuten rührt man vorsichtig die Zwiebeln und die Champignons hinein und benetzt sie gut mit der Sauce. Man schmort noch weitere 10 bis 15 Minuten bzw. so lange, bis das Huhn weich ist. Man entfernt das bouquet garni, schmeckt die Sauce ab und serviert das Huhn in der Kasserolle oder auf einer Platte, schüttet Sauce und Gemüse darüber und bestreut mit geschnittener Petersilie.