Gestürzter Pflaumenkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gestürzter PflaumenkuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.21526

Gestürzter Pflaumenkuchen

Gestürzter Pflaumenkuchen
20 min.
Zubereitung
1 Std. 10 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech
4 EL Butter
150 g brauner Zucker
600 g Pflaumen (halbiert und entsteint)
125 g Margarine
125 g Zucker
1 TL Vanilleessenz
2 Eier (Größe M)
220 g Mehl
2 TL Backpulver
Salz
160 ml Milch
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Backofen auf 180 °C (Gasherd Stufe 2-3) vorheizen.

2

Butter bei mäßiger Temperatur in einer 23 cm großen Pfanne aus Gusseisen zerlassen.

Braunen Zucker hineingeben und unter ständigem Rühren erhitzen, bis er schmilzt und dicke Blasen wirft. 

3

Pflaumenhälften mit der Schnittseite nach unten rasch nebeneinander in die Pfanne legen und in den heißen Karamell drücken.

4

In einer großen Schüssel Margarine mit Zucker schaumig rühren. Vanilleessenz und Eier hinzufügen. Alles gründlich vermischen und schaumig schlagen.

Mehl, Backpulver und eine Prise Salz vermengen und zusammen mit Milch zur Margarine-Ei-Mischung geben.

5

Das Ganze in etwa 30 Sekunden glattrühren und gleichmäßig auf den Pflaumen verteilen.

6

Pfanne auf ein Backblech setzen, da der Inhalt über den Rand steigen könnte.

Kuchen 45 Minuten backen, bis an einem in der Mitte hineingesteckten Holzspieß beim Herausziehen kein Teig haftet und der am Rand hervortretende Saft leise brodelt.

7

Kuchen aus dem Ofen nehmen und in der Pfanne 5 Minuten abkühlen lassen, danach auf eine Kuchenplatte stürzen.

Zusätzlicher Tipp

Das Außergewöhnliche an diesem Kuchen ist, dass er nach traditioneller Art in einer Pfanne gebacken wird.