Getrüffelter Lachs in Riesling-Gelee Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Getrüffelter Lachs in Riesling-GeleeDurchschnittliche Bewertung: 3.91523

Getrüffelter Lachs in Riesling-Gelee

Getrüffelter Lachs in Riesling-Gelee
480
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 TL Salz
10 Pfefferkörner
Saft von 1 Zitronen
4 Scheiben Lachs (je 150g)
500 g grüner Spargel
Hier kaufen!7 Blätter Gelatine
20 g Trüffel in Scheiben
6 kleine Tomaten
1 Eiweiß
trockener Riesling
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

3/4 l Wasser mit dem Salz, dem Pfeffer und dem Zitronensaft zum Kochen bringen.

Die Lachsscheiben in den Sud legen und bei sehr schwacher Hitze in etwa 10 Minuten garen lassen.

Die Lachsscheiben anschließend aus dem Sud heben und in Alufolie wickeln.

 

2

Den Spargel schälen, hierbe die holzigen Enden abschneiden.

Den Spargel im Fischsud für 25-30 Minuten weich kochen, aus der Brühe heben und abkühlen lassen.

 

3

Die Gelatineblätter 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Die Lachsscheiben auf vier Teller legen, mit den Trüffelstreifen bestreuen und den Spargel neben und auf den Lachsscheiben verteilen.

Die Tomaten waschen, abtrocknen, halbieren und jeweils 3 Tomatenhälften auf jeden Teller legen.

 

4

Den Fischsud mit einem Eiweiß klären.

1/4 l Fischsud erhitzen, dabei nicht kochen lassen.

Die Gelatine gut ausdrücken und in dem heißen Fischsud auflösen.

Den Riesling zur Aspikbrühe gießen und etwas abkühlen lassen.

Die vorbereiteten Teller mit dem Gelee füllen und im Kühlschrank erstarren lassen.

Schlagwörter