Glasierte Schweinelendchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Glasierte SchweinelendchenDurchschnittliche Bewertung: 41515

Glasierte Schweinelendchen

mit Birnen-Radicchio-Gemüse

Glasierte Schweinelendchen
15 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 2 Portionen
6 Schweinefiletmedaillons (à 60 g)
Salz ,Pfeffer aus der Mühle
Butterschmalz
2 EL Gerstenmalz
1 Schuss Bier
1 EL Butter
1 kleiner Kopf Radicchio
2 Birnen
1 Schuss Gemüsebrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Schweinefiletmedaillons waschen, trockentupfen und mit Salz und Pfeffer würzen und von beiden Seiten rasch in einer Pfanne im heißen Butterschmalz anbraten. Aus der Pfanne nehmen, auf einen Teller geben und beiseite stellen.

2

Gerstenmalz in die Pfanne geben und aufkochen lassen, sodass es dicke Blasen wirft. Etwas Bier dazugeben. Nicht zu viel, damit die Bitterstoffe des Bieres nicht den Geschmack dominieren. 0,5 EL Butter hinzufügen, alles einmal aufkochen lassen und die Schweinefiletmedaillons dazugeben. Das Gerstenmalz bei mittlerer Hitze zu einer sämigen, glänzenden Glasur langsam einkochen lassen und die Medaillons dabei gleichzeitig garen.

3

Medaillons ab und zu wenden, sodass sie von beiden Seiten mit der Glasur überzogen sind. Mit Salz und etwas Pfeffer abschmecken. Medaillons auf Küchenpapier abtropfen lassen. Radicchio halbieren, Strunk entfernen und den Radicchio in feine Streifen schneiden. Etwa 4 Minuten in lauwarmes Wasser legen, sodass die Bitterstoffe etwas entzogen werden. Radicchio herausnehmen und gut abtropfen lassen.

4

Birnen waschen, trockentupfen, in feine Streifen schneiden und in der restlichen Butter andünsten. Mit Gemüsebrühe ablöschen und kurz vor dem Servieren den Radicchio dazugeben. Einmal gut durchschwenken, mit Salz leicht würzen und auf Teller verteilen. Schweinemedaillons darauf anrichten.

Zusätzlicher Tipp

Das etwas bittere Bier und das karamelige Gerstenmalz ergeben eine perfekte Saucenglasur. Gerstenmalz gibt es im Reformhaus oder Bioladen und ist als Zuckerersatz geeignet. Ersatzweise kann man auch Rübenkraut nehmen.