Glattbutt aus dem Ofen -mit Tomaten, Thymian und Safran Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Glattbutt aus dem Ofen -mit Tomaten, Thymian und SafranDurchschnittliche Bewertung: 51510

Glattbutt aus dem Ofen -mit Tomaten, Thymian und Safran

Rezept: Glattbutt aus dem Ofen -mit Tomaten, Thymian und Safran
55 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 5 Portionen
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
1 Schalotte fein gehackt
2 Knoblauchzehen fein gehackt
4 reife Tomaten
1 EL Thymian
1 Prise Safranfäden
1 kleine getrocknete Chilischote
1 Schuss Pastis
125 ml trockener Weißwein
1 Glattbutt
1 Handvoll fein gehackte frische Petersilie
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 200°C vorheizen. Dann in einer Bratenpfanne, die ausreichend groß für den Fisch und etwa 600 ml Flüssigkeit ist, das Olivenöl auf kleiner Stufe erhitzen. Die Schalotte und den Knoblauch hineingeben und behutsam anschwitzen, bis sie weich sind.

2

Nun die Tomaten mit den Händen über der Pfanne grob auspressen und dann mit dem Thymian und Safran hineingeben. Die zerkrümelte Chilischote, falls verwendet, hinzuftigen und alles gründlich verrühren. Nach Belieben etwas Pastis zugießen und die Flüssigkeit vollständig verkochen lassen.

3

Anschließend den Wein zugeben und 1 Min. aufkochen. Dann den Glattbutt einlegen und 125 ml Wasser zugießen. Salzen und den Fisch etwa 30 Minuten im Ofen garen, dabei regelmäßig mit dem Garsud überziehen. Bei Bedarf noch etwas Wasser zugießen.

4

Nun die Pfanne aus dem Ofen nehmen, die Petersilie einstreuen und den Sud abschmecken, eventuell etwas nachwürzen. Sorgfaltiges Abschmecken ist ganz  wichtig und bringt das Aroma der Sauce erst richtig zur Entfaltung. Den Fisch in der Pfanne servieren. Zum Portionieren die Filets mit einem Esslöffel entlang der Mittelgräte vom Kopf zum Schwanz voneinander trennen und dann mithilfe eines zweiten Löffels in Stücken abheben. Sobald die eine Seite ausgelöst ist, lässt sich die Mittelgräte abheben und das darunterliegende Fleisch servieren.

5

Falls Sie gerne Muscheln essen, können Sie auch einige frische Mies-, Venus- oder Herzmuscheln mitgaren. Als Beilage geeignet sind Aioli, knuspriges Brot und frisch blanchierter Spinat.