Gnocchi mit Linsenragout Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Gnocchi mit LinsenragoutDurchschnittliche Bewertung: 3.91530

Gnocchi mit Linsenragout

Gnocchi mit Linsenragout
35 min.
Zubereitung
1 Std. 15 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (30 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Gnocchi
800 g mehligkochende Kartoffeln
120 g Mehl
40 g frisch geriebener Parmesan
2 Eier
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Muskat
Für die Linsen
1 Bund Suppengemüse
150 g braune Linsen
150 g rote Linsen
1 Zwiebel
30 g Butter
1 l Brühe
½ Bund Majoran
2 EL Balsamessig
Zucker
Majoranblatt zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1
Die Kartoffeln schälen, in kochendem Salzwasser garen, abgießen, heiß durch eine Kartoffelpresse drücken, mit Mehl und Parmesan mischen und die Eier hinzufügen. Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat würzen und abschmecken. Die Masse zu einem Teig verkneten, fingerdicke Röllchen formen und ca. 3 cm breite Stücke abschneiden. Mit einem Gabelrücken Rillen eindrücken. Das Suppengemüse putzen, waschen und klein schneiden. Die Linsen getrennt waschen und abtropfen lassen. Die Zwiebel abziehen, würfeln, mit dem Suppengemüse in der Hälfte der Butter andünsten und würzen. Die braunen Linsen und die Brühe zufügen, aufkochen lassen und bei geringer Hitze ca. 30 Minuten garen. Die roten Linsen zugeben und ca. 6 Minuten weitergaren. Den Majoran waschen, trocken tupfen und fein hacken. Reichlich Salzwasser zum Kochen bringen, Gnocchi hineingeben und im nunmehr simmernden Wasser (es darf jetzt nicht mehr kochen), gar ziehen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen.
2
Majoran zu den Linsen geben und mit dem Balsamessig abschmecken. Abgetropfte Gnocchi und Linsen auf einem vorgewärmten Teller anrichten und mit Majoranblättchen garnieren.
Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Leckeres und sättigendes Gericht! Ich habe das Rezept als Anregung genommen. Die Gnocchi habe ich nicht selbst gemacht, sondern eine fertige 500g Packung genutzt. Unter die Linsen habe ich noch einen halben Rotkohl gemogelt und die Gnocci mit den roten Linsen zusammen reingetan. Damit wurde es zu einem 1-Topf-Gericht und es war nicht so suppig. Gewürzt wurde zusätzlich mit Knoblauch und Chilli.