Gordons Kedgeree Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gordons KedgereeDurchschnittliche Bewertung: 4.21517

Gordons Kedgeree

Rezept: Gordons Kedgeree
15 min.
Zubereitung
50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
675 ml Hühnerbrühe oder Fischbrühe
einige Thymianzweig
1 Msp. Safranfäden
Salz
Pfeffer
260 g leicht geräucherte Lachsfilet ohne Haut
200 g rohe Riesengarnele geschält und die Därme entfernt
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
2 Schalotten fein gehackt
einige Stückchen Butter
1 TL mildes Currypulver
350 g Basmatireis
12 zimmerwarme Wachteleier
1 Handvoll glatte Petersilie (nur die Blätter, gehackt)
Zitronen zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Brühe mit Thymian, Safran und je einer Prise Salz und Pfeffer in einem Topf aufkochen. Die Lachsfilets vorsichtig hineinlegen und vier Minuten pochieren. Mit einem Fischheber oder einem Schaumlöffel herausheben und auf eine vorgewärmte Platte legen. Anschließend die Garnelen zwei Minuten in der Brühe pochieren. bis sie gerade fest und nicht mehr durchsichtig sind. Mit einem Schaumlöffel herausheben und zu den Lachsfilets geben. Dann alles mit Alufolie abdecken und warm stellen.

2

Die Brühe in einen Messbecher abseihen und den Thymian entfernen. Dann den Topf wieder auf den Herd stellen, das Olivenöl darin erhitzen und die Schalotten mit etwas Salz und Pfeffer vier bis sechs Minuten unter gelegentlichem Rühren anschwitzen. Die Butter und das Currypulver hinzufügen und zwei Minuten rühren. Nun den Reis dazugeben und einige Minuten unter Rühren anbraten.

3

Mit einer kräftigen Prise Salz und Pfeffer würzen, die Brühe angießen, einmal kräftig umrühren und aufkochen lassen. Zudecken und zehn Minuten kochen lassen. Anschließend die Herdplatte ausschalten und den Reis noch fünf Minuten im geschlossenen Topf ruhen lassen. Inzwischen die Wachteleier drei Minuten kochen, abgießen, unter kaltem Wasser abschrecken, pellen und halbieren.

4

Den Reis mit einer Gabel auflockern, noch einmal abschmecken und eventuell ein Stückchen Butter unterrühren. Den Fisch in mundgerechte Stücke zupfen und mit den Garnelen und dem größten Teil der Petersilie vorsichtig unter den Reis heben. Auf einer vorgewärmten Platte anrichten, mit den Wachteleiern, der restlichen Petersilie und den Zitronenschnitzen garnieren und sofort servieren.

Zusätzlicher Tipp

Kedgeree ist ein Klassiker der britischen Küche. Es besteht aus Reis, Räucherfisch und Eiern und eignet sich hervorragend für einen Sonntagsbrunch. Reis ist nämlich genau das Richtige, wenn man einen Kater hat.