Granatapfel-Gelee 4 1 5 19

Eatsmarter Exklusiv-Rezept

Granatapfel-Gelee

mit Lavendelblüten

Rezept: Granatapfel-Gelee
Granatapfel-Gelee - Fruchtiger Brotaufstrich mit dem Duft der Provence
  • Kalorien
    21
    pro Portion
  • Zubereitung
    20 Min. fertig in 30 Min.
  • Schwierigkeit
    leicht
  • Bewertung
    (22 Bewertungen)
Warum gesund

Granatäpfel (auch Grenadine genannt) enthalten besonders viele und stark wirksame Polyphenole, die zu den sekundären Pflanzenwirkstoffen gehören. Diverse Studien deuten an, dass Granatäpfel sich positiv auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder auch Arthritis und manche Krebsarten auswirken können – der endgültige Beweis steht allerdings noch aus.

Noch smarter

Die Erntezeit für die im Mittelmeerraum und nahen Osten kultivierten Früchte reicht von September bis Dezember. Kaufen Sie nur reife Früchte, denn Granatäpfel reifen nicht nach!

Food-Check
Sehr gut Okay Vorsicht
Fett0 g**
gesättigte Fettsäuren0 g**
Eiweiß / Protein0 g*
Ballaststoffe0 g*
zugesetzter Zucker4 g**
Kalorien21 *
Was hinter der EAT SMARTER!-Bewertung steckt
Nährwerte
Kcal21
Eiweiß/Protein/g0
Fett/g0
gesättigte Fettsäuren/g0
Kohlenhydrate/g5
zugesetzter Zucker/g4
Ballaststoffe/g0
BE0.5
Cholesterin/mg0
Harnsäure/mg1
Vitamin A/mg0
Vitamin D/μg0
Vitamin E/mg0
Vitamin B1/mg0
Vitamin B2/mg0
Niacin/mg0
Vitamin B₆/mg0
Folsäure/μg0.3
Pantothensäure/mg0
Biotin/μg0.2
Vitamin B12/μg0
Vitamin C/mg0
Kalium/mg22
Calcium/mg1
Magnesium/mg0
Eisen/mg0
Jod/μg0
Zink/mg0
Erläuterungen zu den EAT SMARTER Nährwertangaben

Zutaten

für 1 Portion (400 ml) Einkaufszettel drucken
3 große Granatäpfel
125 g Gelierzucker 3:1
1 TL getrocknete Lavendelblüten

Küchengeräte

Küchengeräte für das Rezept: Granatapfel-Gelee
1 Schraubglas mit Deckel (400 ml Inhalt oder 2 Einweckgläser à 250 ml Inhalt), 2 Küchentücher, 1 großes Messer, 1 Zitruspresse, 1 Messbecher, 1 Teelöffel, 1 Topf mit Deckel, 1 Plastikkochlöffel, 1 kleiner Teller, 1 feines Sieb, 1 kleine Kelle

Zubereitungsschritte

  • 1

    Ein Schraubglas oder mehrere Einweckgläser (insgesamt 400 ml Inhalt) mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Küchentuch trocknen lassen.

    Granatapfel-Gelee: Zubereitungsschritt 1
  • 2

    Die Granatäpfel mit einem großen Messer quer halbieren und auf einer Zitruspresse kräftig auspressen.

    Granatapfel-Gelee: Zubereitungsschritt 2
  • 3

    Vom ausgepressten Saft 300 ml abmessen und zusammen mit Gelierzucker und Lavendelblüten in einen Topf geben. Einmal durchrühren und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.

    Granatapfel-Gelee: Zubereitungsschritt 3
  • 4

    Dann bei starker Hitze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 5–7 Minuten sprudelnd kochen lassen.

    Granatapfel-Gelee: Zubereitungsschritt 4
  • 5

    Für eine Gelierprobe ein paar Tropfen Flüssigkeit auf einen kleinen Teller geben. Beginnt der Saft nach einigen Sekunden fest zu werden, kann er abgefüllt werden. Ansonsten weitere 1–2 Minuten kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.

    Granatapfel-Gelee: Zubereitungsschritt 5
  • 6

    Die Flüssigkeit kochend heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Sofort verschließen, kopfüber 5 Minuten auf ein feuchtes Küchentuch stellen und anschließend wieder aufrecht stellen.

    Granatapfel-Gelee: Zubereitungsschritt 6

Schritt für Schritt

  • Schritt 1 - Granatapfel-Gelee

    Ein Schraubglas oder mehrere Einweckgläser (insgesamt 400 ml Inhalt) mit kochendem Wasser ausspülen und kopfüber auf einem Küchentuch trocknen lassen.

  • Schritt 2 - Granatapfel-Gelee

    Die Granatäpfel mit einem großen Messer quer halbieren und auf einer Zitruspresse kräftig auspressen.

  • Schritt 3 - Granatapfel-Gelee

    Vom ausgepressten Saft 300 ml abmessen und zusammen mit Gelierzucker und Lavendelblüten in einen Topf geben. Einmal durchrühren und zugedeckt 10 Minuten ziehen lassen.

  • Schritt 4 - Granatapfel-Gelee

    Dann bei starker Hitze zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren 5–7 Minuten sprudelnd kochen lassen.

  • Schritt 5 - Granatapfel-Gelee

    Für eine Gelierprobe ein paar Tropfen Flüssigkeit auf einen kleinen Teller geben. Beginnt der Saft nach einigen Sekunden fest zu werden, kann er abgefüllt werden. Ansonsten weitere 1–2 Minuten kochen lassen und die Gelierprobe wiederholen.

  • Schritt 6 - Granatapfel-Gelee

    Die Flüssigkeit kochend heiß in die vorbereiteten Gläser füllen. Sofort verschließen, kopfüber 5 Minuten auf ein feuchtes Küchentuch stellen und anschließend wieder aufrecht stellen.

Zusätzlicher Tipp

Um ein Gelee mit leichtem Lavendelaroma und ohne Blüten zu erhalten, einfach die Flüsigkeit durch ein feines Sieb in die Gläser geben.

Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Bisherige Kommentare
 
Stimmt die Kalorienangabe denn wirklich? 21 Kalorien pro 400ml Glas erscheint mir doch sehr wenig. EAT SMARTER sagt: Da haben Sie natürlich recht. Sorry. Es sind 21 Kalorien pro Teelöffel (= 1 Portion). Unsere Technik wird es korrigieren.
 
Ich leiste mir schon seit Jahren den Luxus, meine Marmeladen und Gelees mit braunem Rohrzucker und Gelfix herzustellen - 1:3 - mengenmässig wird es so zwar weniger, doch es lohnt sich und dauert auch nicht länger. Die Idee mit dem Lavendel liest sich gut - ich habe bisher oft Ingwer und auch Pfefferminze benutzt - nicht bei allen Früchten.Wer einen eigenenGarten hat, sollte mal probieren, die Johannisbeeren so lange als möglich ( auch wenn durch die Amseln einige verschwinden) hängen zu lassen - das Aroma wird ausgezeichnet.
 
Hey, ich hätte mal ne Frage und hoffe jemand kann die mir beantworten. Wenn ich mehrere Gläser mache, wie lange kann ich die problemlos lagern? LG EAT SMARTER sagt: Verschlossen und dunkel gelagert hält sich das Gelee 6-8 Monate.
 
Ein ganz besonders leckeres Gelee, das jeden Frühstückstisch bereichert. Ich mag keine andere Marmelade mehr im Moment. Das Gelee ist so lecker und die Lavendelnote äußerst schmackhaft. Werde bald mal nach dem nächsten Marmeladenrezept bei euch stöbern.
Rezepte von A-Z