Gratinierte Feigen Rezept | EAT SMARTER
11
Drucken
11
Gratinierte FeigenDurchschnittliche Bewertung: 41534
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Gratinierte Feigen

mit zartem Quark-Eischnee und Mandeln

Rezept: Gratinierte Feigen

Gratinierte Feigen - Lässt sich super vorbereiten und zergeht auf der Zunge

478
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (34 Bewertungen)

Küchengeräte

1 kleine Auflaufform, 2 Schüsseln, 1 Arbeitsbrett, 1 großes Messer, 1 kleines Messer, 1 Esslöffel, 1 Teelöffel, 1 Handmixer, 1 kleiner Topf, 1 Holzlöffel, 1 feine Reibe, 1 Backblech

Zubereitungsschritte

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 1
1

Die Feigen waschen und von den Stielansätzen befreien.

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 2
2

Die Früchte kreuzförmig einschneiden, etwas zusammendrücken und in eine kleine Auflaufform setzen.

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 3
3

Amaretto oder Mandelsirup über die Feigen träufeln.

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 4
4

Mandelblättchen gleichmäßig darüberstreuen. Die Butter in einem kleinen Topf schmelzen (zerlassen). Zitrone waschen, trockenreiben und die Schale fein abreiben.

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 5
5

Das Ei trennen. Eigelb, Quark, zerlassene Butter, Zitronenschale und die Hälfte des Zuckers mit Speisestärke cremig rühren.

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 6
6

Eiweiß mit 1 Prise Salz aufschlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen und zu steifem Schnee schlagen.

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 7
7

Den Eischnee vorsichtig mit einem Kochlöffel unter die Quarkmasse heben.

Gratinierte Feigen: Zubereitungsschritt 8
8

Die Masse über die Feigen löffeln. Die Auflaufform auf ein Blech setzen und unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der untersten Schiene 4-5 Minuten goldbraun überbacken (gratinieren). Nach Belieben mit etwas Puderzucker bestäuben und servieren.

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
So was leckeres, wir sind hin und weg. Landet im Kochbuch.