Gratinierte Spinat-Canelloni Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gratinierte Spinat-CanelloniDurchschnittliche Bewertung: 4.21519

Gratinierte Spinat-Canelloni

Gratinierte Spinat-Canelloni
20 min.
Zubereitung
1 Std.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Eierkuchen
250 g Mehl
3 Eier
250 ml Milch (1,5 % Fett)
125 ml Sahne
Salz
weißer Pfeffer
60 g Butter oder Margarine
Für die Füllung
1 mittelgroße Zwiebel
20 g Butter oder Margarine
1 Packung tiefgefrorener Spinat (300 g)
Salz
weißer Pfeffer
geriebener Muskat
Außerdem
30 g Butter oder Margarine
70 g geriebener Emmentaler
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Eierkuchen Mehl in eine Schüssel geben. Eine Mulde hineindrücken. Eier, Milch, Sahne, Gewürze zufügen. Von der Mitte nach außen alles miteinander zu einem glatten Teig verrühren. 5 Minuten quellen lassen. Das Fett in einer Pfanne erhitzen. Darin 8 Eierkuchen backen. Warm stellen.

2

Für die Füllung die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Fett in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin glasig braten. Den unaufgetauten Spinatblock dazugeben und bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 10 Minuten auftauen lassen. Einmal aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen, Eierkuchen mit Spinatfüllung bestreichen, dann aufrollen und in eine mit Fett eingestrichene flache Auflaufform geben. Mit geriebenem Käse bestreuen. 

3

Die Spinatrollen im vorgeheizten Backofen bei etwa 225 °C (Elektro) oder Stufe 4 (Gas) überbacken.
 

4

Eine Rezeptvariante: Die Eierkuchen nicht aufrollen, sondern abwechselnd mit dem Spinat (dann allerdings eine 450-g-Packung) in eine runde ausgefettete Auflaufform schichten. Zwischendurch den geriebenen Käse streuen. Dann im vorgeheizten Ofen backen. Wer es pikanter mag, kann zwischen die einzelnen Lagen auch noch gehackte Sardellenfilets geben beziehungsweise diese mit den Zwiebeln zusammen andünsten. Dann ist das eine Art Spinat-Auflauf.

5

Als Beilagen kann man gekochten Schinken und Kopfsalat reichen.