Gravad laks Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gravad laksDurchschnittliche Bewertung: 4.11521

Gravad laks

Gravad laks
15 min.
Zubereitung
3 d. 15 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (21 Bewertungen)

Zutaten

für 1 kg
1 kg Lachs (ein Mittelstück verlangen)
1 Bund Dill
2 gehäufte EL grobes Salz
1 gestr. EL Zucker
1 EL grob gestoßener weißer Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 große Schüssel, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1

Den Lachs schuppen und Rückgrat und Gräten auslösen. Diese beiden Filetstücke auseinanderklappen. Den vorbereiteten Dill darauf verteilen. Das Salz mit dem Zucker und Pfeffer vermischen und ebenfalls über die Lachsfilets streuen. Die beiden Filets zusammenklappen. Das Lachsstück in eine entsprechend große Schüssel legen und mit Alu-Folie abdecken. Dann ein Holzbrett, das in der Größe in die Schüssel passen muss, auf den Fisch legen und mit Gewichtsteinen beschweren. Der Lachs muss richtig gepresst werden. So muss er mindestens 2-3 Tage ruhen, wobei er alle 12 Stunden gewendet werden sollte, damit die entstandene Beize den Fisch bedeckt.

2

Ist die schwedische Spezialität fertig, hebt man den Gravad laks aus der Schüssel. Mit Küchenkrepp etwas abtupfen und auf einem Brett mit einem scharfen Messer in gleichmäßige Scheiben schneiden. Diese werden auf einer schönen Platte angerichtet.

Zusätzlicher Tipp

Dazu reicht man eine kalte Senfsauce (fertig gekauft) und garniert die Platte mit Zitronenachteln. In der Mitte der Platte kann man einen Tuff von Endivie geben. Besonders gut schmeckt zu dieser schwedischen Spezialität getoastetes Graubrot, das ganz dünn mit Knoblauch abgerieben werden kann. Auch als Brotbelag (nicht ganz billig) ist der Gravad laks geeignet. Dann anstelle von Butter eine Schicht Mayonnaise unter den exklusiven Fisch streichen.