Grillfondue auf Schieferplatten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Grillfondue auf SchieferplattenDurchschnittliche Bewertung: 41515

Grillfondue auf Schieferplatten

Rezept: Grillfondue auf Schieferplatten
30 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 800 g
800 g gemischtes Fleisch (z.B. Schweineschnitzel, Rindersteak, Putenschnitzel, Lammkeule)
Sauce verschiedenster Art
eingelegtes Gemüse
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Eine besonders originelle Art sein Fleisch zu garen, ist es, dies auf heißen Schieferplatten zu tun. Dazu besorgt man sich beim Dachdecker oder Steinmetz etwa 13-18 mm dicke, etwa tellergroße Platten aus Schiefer. Die müssen natürlich erst zurechtgeschnitten werden, was aber kein Problem ist.

2

Die Platten müssen dann auf dem Grill sehr stark erhitzt werden. Da Schiefer nun die Hitze sehr lange hält, kann man auf einer solchen Platte, die mittlerweile mit einer Zange auf den Tisch befördert wurde, auch sehr lange sein Fleisch oder Fisch garen. Wenn die Platte schließlich zu kalt dafür geworden ist, legt man sie wieder auf den Rost und nimmt eine neue oder wartet, bis die eine wieder heiß ist.

3

Das Fleisch schneidet man aus größeren Stücken nicht zu dick, obwohl man auch normale Steaks durchaus auf der Schieferplatte gar bekommt.

4

Dazu reicht man eine Auswahl leckerer Saucen, weiterhin eingelegte Gemüse verschiedenster Art, Butter und viel knackiges Stangenweißbrot.

Zusätzlicher Tipp

Wunderbar läßt sich so auch Fisch grillen. Im Winter kann man die Platten auf dem Balkon erhitzen und dann ins Zimmer bringen. In jedem Fall muß man eine geeignete Unterlage beschaffen, denn die Schieferplatten sind sehr heiß.