Grundrezept für Mini-Pizzen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Grundrezept für Mini-PizzenDurchschnittliche Bewertung: 4.21525

Grundrezept für Mini-Pizzen

Grundrezept für Mini-Pizzen
1 Min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Teig:
300 g Mehl
20 g frische Hefe
125 ml lauwarmes Wasser
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
Salz
Für die Tomatensauce:
70 g Zwiebel
1 Knoblauchzehe
300 g reife Tomaten
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
1 EL Tomatenmark
Salz
frisch gemahlener weißer Pfeffer
2 EL gemischte Kräuter etwa Petersilie, Basilikum, Rosmarin und Thymian
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst die Tomatensauce herstellen; sie wird für alle Minipizzen mit Ausnahme der Blutwurst- Variante benötigt.

Zwiebel und Knoblauch schälen, beides klein würfeln.

Die Tomaten blanchieren, kalt abschrecken, häuten, vierteln und die Samen entfernen. Das Fruchtfleisch 1/2 cm groß würfeln.

Das Öl erhitzen und die Zwiebel- und Knoblauchwürfel darin anschwitzen.

Tomatenwürfel zufügen und 10 Minuten mitdünsten.

Das Tomatenmark einrühren, mit Salz und Pfeffer würzen und alles weitere 5 Minuten dünsten. Die Kräuter klein hacken, einstreuen und abschmecken.

2

Für den Teig: Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe hineinbröckeln, Zucker zufügen und mit wenig Wasser auflösen, dabei etwas Mehl vom Rand untermischen.

Ansatz mit Mehl bestauben und zugedeckt etwa 15 Minuten an einem warmen zugfreien Ort gehen lassen. 

Restliches Wasser, Öl und Salz zum Vorteig geben und alles zu einem geschmeidigen Teig verkneten. 

Sollte er kleben, noch etwas Mehl unterkneten. 

Teig zu einer Kugel formen, mit Mehl bestauben und zugedeckt erneut 30 Minuten gehen lassen, bis er das Doppelte seines Volumens erreicht hat.

3

Aus dem Teig zwei Rollen formen. Mit einer Palette Portionen abschneiden. Jede Portion mit der Handfläche zu einer Kugel rollen, noch etwas gehen lassen. 

Teigkugeln auf der bemehlten Arbeitsfläche zu kleinen Fladen [10 cm Durchmesser] ausrollen. Fladen auf ein Blech legen. 

Mit dem Daumen rundherum einen Rand eindrücken. 

Teigböden mehrmals mit einer Gabel einstechen und nach Belieben belegen. Die belegten Minipizzen im vorgeheizten Ofen bei 180 bis 200 °C 12 bis 15 Minuten nach Sicht backen.

Frisch aus dem Ofen servieren.

Zusätzlicher Tipp

Belag Ideen: 

Mit Garnelen: Tomatensauce auf den Minipizzen verteilen. Mit 24 geschälten Garnelenschwänzen
mittlerer Größe, 1 TL fein gehacktem Knoblauch, 80 g geriebenem Fontina, 36 schwarzen Nizza-Oliven und 1 TL gehackten Thymianblättchen belegen.

Mit Mozzarella: Tomatensauce auf den Minipizzen verteilen. Mit 80 g Salamischeiben, je 50 g grünen und gelben Paprikawürfeln, 36 schwarzen Nizza-Oliven, 150 g Mozzarellascheiben sowie mit Basilikumblättchen belegen.

Mit Artischocken: Tomatensauce auf den Minipizzen verteilen. Mit 6 gekochten, geviertelten Artischockenherzen, 36 Nizza-Oliven, 100 g fein gewürfeltem Gorgonzola, 50 g fein geriebenem Gouda und 1 TL gehacktem Thymian belegen.

Mit buntem Gemüse: Tomatensauce auf den Minipizzen verteilen. Mit 80 g gegarten, halbierten grünen Bohnen, 80 g gegarten, 4 cm langen Möhrenstiften, mit 36 schwarzen Nizza-Oliven und je 60 g Gorgonzola- und Fontinawürfeln sowie Petersilie belegen.

Guten Appetit!