Gurke-Melone-Forelle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Gurke-Melone-ForelleDurchschnittliche Bewertung: 3155

Gurke-Melone-Forelle

Gurke-Melone-Forelle
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 10 Portionen
Für die Marinade
Saft von 0,5 Bio-Limette
1 EL Sonnenblumenöl
1 EL Gin
1 TL Rosenwasser
1 Prise feines Meersalz
Für die Spieße
2 Forellenfilets à 100 g, ohne Haut
Salatgurke
Galiamelone , nicht zu reif
200 ml Buttermilch
feines Meersalz
Jetzt kaufen!1 Prise Cayennepfeffer
Olivenöl bei Amazon bestellenetwas Olivenöl
10 kleine Spieße
10 kleine Schalen
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Kleine Schälchen im Tiefkühlgerät vorkühlen.

Die Zutaten für die Marinade verrühren. Forellenfilets der Länge nach halbieren. Jede Hälfte in 5 Stücke schneiden, dann die Forellenstücke in der Marinade mindestens 1 Stunde marinieren.

2

Die halbe Gurke der Länge nach halbieren und mit einem kleinen Löffel die Kerne herauskratzen. Anschließend mit einem Sparschäler an den Seiten beginnend Streifen ziehen, sodass an jedem Streifen noch ein grüner Rand der Schale bleibt. Die Melone in perfekte Würfel schneiden. Den Verschnitt von Melone und Gurke mit der Buttermilch fein pürieren. Mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Danach durch ein feines Sieb passieren.

3

Auf die Spieße jeweils ein aufgefächertes Gurkenband, dazwischen ein Stück Forelle und zuletzt einen Melonenwürfel stecken.

Die Buttermilch in die Schälchen verteilen. Einen Tropfen Olivenöl daraufgeben und in jedes Schälchen 2 Spieße setzen.