Gurkeneintopf Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
GurkeneintopfDurchschnittliche Bewertung: 4.11516

Gurkeneintopf

Rezept: Gurkeneintopf
40 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
2 kg Schmorgurke
1 kg Tomaten
750 g Kartoffeln
4 Zwiebeln
400 g geräucherter Speck
500 g magere Fleischwurst
1 Tasse Wasser
2 gestr. TL Salz
2 EL Zitronensaft
1 gestr. TL Zucker
Ergänzung für jeweils 4 Portionen
½ TL weißer Pfeffer
1 EL edelsüßes Paprikapulver
125 ml Sahne
1 Becher Joghurt
4 EL gehackter Dill
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Schmorgurken schälen, der Länge nach halbieren, die Kerne herauskratzen und die Gurkenhälften würfeln. Die Tomaten am stiellosen Ende kreuzweise einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen und 3 Minuten im Wasser liegen lassen. Die locker aufgesprungene Haut abziehen, die Tomaten halbieren, die Kerne entfernen und die Tomatenhälften in Stücke schneiden.

2

Die Kartoffeln schälen, waschen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Den Speck und die Fleischwurst ebenfalls in Würfel schneiden. Die Speckwürfel in einem genügend großen Topf auslassen, die Zwiebelwürfel zugeben und unter Rühren einige Minuten im Speckfett anrösten. Die restlichen Gemüsewürfel zufügen, mit dem Wasser übergießen und zugedeckt bei milder Hitze 10 Minuten kochen lassen.

3

Nach 10 Minuten die Wurstwürfel, das Salz, den Zitronensaft und den Zucker zum Gemüse geben und alles weitere 10 Minuten bei milder Hitze garen.

4

Den Eintopf halbieren. Eine Hälfte mit dem Pfeffer und dem Paprikapulver würzen. Die Sahne, den Joghurt und den gehackten Dill miteinander verrühren, in den Gurkeneintopf geben und, ohne ihn kochen zu lassen, noch einmal gut erhitzen.

5

Den restlichen Eintopf abkühlen lassen, verpacken, beschriften und einfrieren. Lagerzeit: nicht länger als 2-3 Monate.

6

Den gefrorenen Gurkeneintopf so lange antauen lassen, bis er sich gut aus der Verpackung löst, dann mit wenig Wasser bei milder Hitze zugedeckt erhitzen. Den heißen Eintopf ebenfalls mit Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und mit Sahne, Joghurt und Dill verrühren.