Hackfleischkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
HackfleischkuchenDurchschnittliche Bewertung: 4.21525

Hackfleischkuchen

Rezept: Hackfleischkuchen
35 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (25 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
1 kg Schweinehackfleisch
100 g Pistazien
3 grüne Äpfel
6 Salbeiblätter (fein gehackt)
500 g Mehl
150 g Schweineschmalz
2 Eier (Größe M)
1 Eigelb
200 ml Gemüsebrühe
200 ml ungesüßter Apfelsaft
2 TL Gelatinepulver
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Ofen auf 200 °C vorheizen. Pistazien, Äpfel und Salbeiblätter klein hacken. Schweinefleisch, Pistazien, Äpfel und Salbeiblätter mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abdecken und bis zum Gebrauch kühlen. Klarsichtfolie um eine 6 cm hohe Backform mit geraden Seiten und 20 cm Durchmesser wickeln. Form umdrehen und Boden und Außenseite einfetten.

2

Mehl und 1 Teelöffel Salz in eine Schüssel sieben und eine Vertiefung in die Mitte drücken. Schmalz mit 210 ml Wasser aufkochen und mit verschlagenen Eiern zum Mehl geben. Auf eine Arbeitsfläche geben und zu einem glatten Teig verarbeiten. Mit einem Tuch bedecken und an einem warmen Ort 10 Minuten stehen lassen.

3

Von dem lauwarmen Teig ein Drittel beiseitestellen, aber nicht in den Kühlschrank. Rest zu einem Kreis ausrollen, der groß genug ist, die Außenseite der Form zu bedecken. Über die Form legen, bevor der Teig zu fest wird. Nun in den Kühlschrank geben, bis er hart geworden ist. Vorsichtig die Form herausziehen und die Folie entfernen. Aus zwei Lagen gefettetem Backpapier eine Papiermanschette formen und um die Außenseite des Teigs wickeln. Mit einer Büroklammer oder Schnur sichern. Fleischmischung in die Form geben. Restlichen Teig zu einem Deckel ausrollen, daraufsetzen und mit etwas Wasser festkleben. Ränder zusammendrücken. Ein kleines Loch in den Deckel schneiden.

4

Kuchen auf ein Backblech stellen und 40 Minuten backen. Wenn die Oberseite noch sehr hell ist, weitere 10 Minuten backen. Papier entfernen. Eigelb mit etwas Wasser verrühren und Teig damit bestreichen. Weitere 15 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.

5

Brühe mit der Hälfte des Apfelsafts aufkochen. Gelatine über den Rest des Apfelsafts streuen und aufweichen lassen. In die heiße Brühe rühren, bis die Gelatine sich aufgelöst hat. Einen kleinen Trichter in das Loch im Kuchen stecken und etwas Gelatinemischung hineingießen. Setzen lassen und etwas mehr hineingießen, bis der Kuchen voll ist. Den Kuchen nach und nach vollständig füllen, sodass keine Lücken bleiben. Über Nacht im Kühlschrank fest werden lassen.