Hähnchen am Spieß Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hähnchen am SpießDurchschnittliche Bewertung: 3.81530

Hähnchen am Spieß

Hähnchen am Spieß
20 min.
Zubereitung
1 Std. 40 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (30 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Kein Gericht ist in den letzten drei Jahrzehnten in Deutschland zu höherem Ruhm gelangt als das gegrillte Hähnchen. Eine ganze Industrie füttert es für uns heran und wir bekommen es an jeder Ecke. Dazu gibt es meist Pommes frites und wenn es hoch kommt einen Salat. So einfach wollen wir es uns aber nicht machen. Unser Hähnchen soll mit einer leckeren Fülle versehen werden, die nicht nur das Fleisch von innen heraus würzt, sondern für sich schon ein Genuss ist. Fleisch, Leber, Rauchspeck und Zwiebel werden durch die feine Scheibe des Fleischwolfs gedreht. Dazu kommen das Ei, die Semmelbrösel, der Cognac, das Glutamat, die gehackte Petersilie, Sardellenpaste, der Senf, Cayennepfeffer, grüner Pfeffer und Salz. Alles gut durchkneten und in die Hähnchen stopfen, die dann zugenäht oder mit Zahnstochern zugesteckt werden.

2

Nun den Spieß durchstechen und die Klammern so anbringen, dass sie das Fleisch nicht zu sehr beschädigen.

3

Ohne Fülle grillen wir die Hähnchen 1 Stunde, mit Fülle 80 Minuten. Dabei fleißig mit Öl und später mit Butter - am besten mit Salzbutter - bestreichen.

Zusätzlicher Tipp

Von der Fülle macht man am besten gleich etwas mehr. Daraus geformte Frikadellen sind dann in wenigen Minuten gegrillt und stillen den ersten Hunger der eintreffenden Gäste - und sie lassen erahnen, was da Schönes auf sie zukommt.