Hähnchen-Satéspieße mit Petersiliensauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hähnchen-Satéspieße mit PetersiliensauceDurchschnittliche Bewertung: 41522

Hähnchen-Satéspieße mit Petersiliensauce

und Limettenkartoffeln

Hähnchen-Satéspieße mit Petersiliensauce
1 Std.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (22 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Hähnchenbrustfilet waschen, trockentupfen und in Streifen schneiden. 2 Esslöffel Olivenöl, Zitronenschale. etwas Salz und Pfeffer verrühren. Über das Fleisch geben und die Hähnchenbruststreifen 30 Minuten in der Marinade ziehen lassen.

 

 

 

 

2

In der Zwischenzeit Kartoffeln gründlich waschen und mit Schale etwa 20 Minuten garen. Limette heiß waschen und trockenreiben. Schale dünn abreiben, Limette auspressen. Kartoffeln abgießen, pellen und etwas abkühlen lassen.

3

Petersilie und Koriander waschen und trockenschütteln. Die Blättchen von den Stängeln zupfen und hacken. Knoblauch und Zwiebel abziehen, beides fein hacken. Petersilie, Koriander, Knoblauch und Zwiebeln mit Chiliflocken, etwas Salz und Pfeffer, Kreuzkümmel, weißem Aceto balsamico und 100 ml Olivenöl verrühren. Scharf abschmecken.

4

Den Grill des Backofens vorheizen. Hähnchenfleisch aus der Marinade nehmen und ziehharmonikaartig auf Holzspieße stecken. Auf ein mit Alufolie belegtes Backblech legen und auf der oberen Schiene etwa 5 Minuten unter dem Grill rösten.

5

Restliches Olivenöl erhitzen und die Kartoffeln darin unter Wenden 5 bis 10 Minuten braten. Mit Salz, Limettenschale und Limettensaft würzen. Hähnchenspieße und Kartoffeln auf vier Tellern anrichten und die Petersiliensauce dazu servieren.