Hagebuttenhalbgefrorenes mit warmer Zwetschgensauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hagebuttenhalbgefrorenes mit warmer ZwetschgensauceDurchschnittliche Bewertung: 51517

Hagebuttenhalbgefrorenes mit warmer Zwetschgensauce

Hagebuttenhalbgefrorenes mit warmer Zwetschgensauce
35 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 5 Portionen
Für das Halbgefrorene:
2 Eier (Größe M)
2 Eigelbe
Jetzt hier kaufen!Vanilleschoten
125 g Zucker
500 g Sahne
200 g rohes, ungesüßtes Hagebuttenmark
Hägengeist (Hagebuttenschnaps)
Für die Zwetschgensauce:
300 g Zwetschgen
1 unbehandelte Orange
40 g Vanillezucker
40 ml trockener Rotwein
Zimtstange
Zwetschgengeist
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für das Halbgefrorene die Eier, die Eigelbe, die Vanilleschote und den Zucker in einer Schlagschüssel zuerst über dem heißen Wasserbad schaumig schlagen, dann über dem kalten Wasserbad kalt schlagen. Die Vanilleschote entfernen.

2

Die Sahne steif schlagen und mit dem Hägenmark unter die Eimasse ziehen. Mit einem Schuss Hägengeist parfümieren, in Dessertförmchen füllen und etwa 6 Stunden ins Tiefkühlfach stellen.

3

Inzwischen für die Zwetschgensauce die Zwetschgen waschen, entsteinen und in feine Streifen schneiden. Die Orange waschen, trocken tupfen und die Schale abreiben. Die Orange halbieren und den Saft auspressen.

4

In einem Topf 200 g Zwetschgen mit Vanillezucker, Orangenschale und -saft, Rotwein und Zimtstange aufkochen und etwa 10 Minuten einkochen lassen. Die Zimtstange entfernen und die restlichen Zwetschgenstreifen dazugeben, dann mit einem Schuss Zwetschgengeist verfeinern.

5

Das Hagebuttenhalbgefrorene aus dem Tiefkühlfach nehmen und die Förmchen kurz ins heiße Wasser tauchen, damit sich das Dessert löst. Das Halbgefrorene auf Teller stürzen und mit der noch warmen Zwetschgensauce nappiert servieren.

Zusätzlicher Tipp

Das rohe Hagebuttenmark erhält man auf gut sortierten Wochenmärkten.