Hamburger Aalsuppe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hamburger AalsuppeDurchschnittliche Bewertung: 5156

Hamburger Aalsuppe

Hamburger Aalsuppe
30 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
400 g frischer Aal
75 g Backpflaume
250 g frische kleine Birnen
1 Zwiebel
1 kleine Möhre
1 Sellerieknolle
1 Stange Porree
1 l Knochenbrühe
1 EL Mehl
1 Tasse frische grüne Erbsen
gehackter Dill
Petersilie
Salbei
Thymian
1 Lorbeerblatt
1 Schalotte
5 Pfefferkörner
Hier kaufen!1 Nelke
80 g durchwachsener Speck
Salz
Jetzt hier kaufen!geriebene Muskatnuss
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Suppengrün und die Zwiebel werden fein gewürfelt, zusammen mit dem gewürfelten Speck angeschwitzt, mit der Fleischbrühe aufgefüllt und langsam ausgekocht. Inzwischen werden die zuvor eingeweichten Backpflaumen gekocht, die Birnen geschält, geviertelt, vom Kerngehäuse befreit und mit je einer Prise Zucker und etwas Zitronensaft gargemacht. Der Aal wird von der Haut befreit, geputzt, in 3 cm lange Stückchen geschnitten und mit Wasser, der Nelke, den Pfefferkörnern und der Schalotte sowie einer Prise Salz nicht zu weich gekocht. Die Brühe vom Aal und den Saft der Birnen und Pflaumen seiht man in die Suppe und kocht in dieser die Erbsen. Das Mehl wird mit einigen Löffeln Wasser glatt gerührt, die Suppe darin abgezogen, und die gehackten Kräuter werden hineingegeben. Sie wird danach noch einmal auf den Geschmack hin geprüft. Die Birnen, die Pflaumen, der Aal, vielfach auch noch Schwemmklößchen (siehe dort) , werden in die Terrine gegeben, und die kochendheiße Suppe wird darübergegossen. Oft wird die Einlage gesondert gereicht.