Hasen-Pastete Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hasen-PasteteDurchschnittliche Bewertung: 3.91529

Hasen-Pastete

Rezept: Hasen-Pastete
45 min.
Zubereitung
1 Std. 30 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (29 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
1 Hasenrücken (TK)
Salz
1 Msp. Pfeffer
1 TL Paprikapulver edelsüß
30 g Butter
2 Hasenkeulen (TK)
250 g Schweinefleisch
300 g grüner Rückenspeck
1 Döschen Champignons
1 Zwiebel
1 EL geriebener Emmentaler
2 EL Sherry
1 TL Salz
grob gemahlener Pfeffer
1 EL gehackte Petersilie
50 g Pistazien
1 Portion Mürbeteig (für Pastete)
1 Eigelb zum Bestreichen
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Messer, 1 Pfanne, 1 Auflaufform, 1 Reibe

Zubereitungsschritte

1

Den aufgetauten Hasen waschen und trockentupfen. Von dem aufgetauten Hasenrücken die beiden Lenden - das sind die langen Fleischstreifen, die auf den Rippen sitzen, auslösen und mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die beiden Filets kurz bei starker Hitze von allen Seiten anbraten. Keinesfalls durchbraten! Dann das Fleisch erkalten lassen. 

2

Die aufgetauten Hasenkeulen sorgfältig entbeinen und die Haut abziehen. Das schiere Fleisch mit dem Schweinefleisch, dem Rückenspeck sowie den gut abgetropften Champignons und der abgezogenen Zwiebel zweimal durch die Fleischmaschine drehen. Die Masse sollte recht fein sein. Unter diese Mischung den geriebenen Emmentaler Käse, Sherry, Salz, Pfeffer und Petersilie unterziehen. Die Pistazien mit kochendem Wasser übergießen, die Schalen abziehen und die Kerne unter die Fleischfarce mischen.

3

Den bereiteten Pasteten-Mürbeteig 0,5 cm stark ausrollen und mit 2/3 des Teiges eine Kastenform auslegen. Von der Fleischfarce die Hälfte einfüllen und darauf die beiden Hasenfilets legen und richtig einbetten! Die restliche Fleischfarce darübergeben, andrücken, den Deckel aus dem restlichen Teig auflegen (wie in der Einleitung beschrieben), die Teigränder mit Eigelb bepinseln und die Pastete gut verschließen. Die Oberfläche ebenfalls mit Eigelb bestreichen, ebenso die dekorativen Ornamente, die aus den Resten des Teiges ausgestochen und auf die Oberfläche gelegt werden können. In der Mitte des Teigdeckels sollte auf alle Fälle eine Öffnung ausgestochen werden, damit der Dampf beim Backen entweichen kann. Bei 175 °C etwa 1-1,5 Stunden backen.

Zusätzlicher Tipp

Zur Hasenpastete, die kalt aufgeschnitten mit Grün umlegt wird, reicht man am besten goldgelben Toast.