Hasenfilets in Blätterteighülle Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hasenfilets in BlätterteighülleDurchschnittliche Bewertung: 2151

Hasenfilets in Blätterteighülle

Rezept: Hasenfilets in Blätterteighülle
40 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 2 (1 Bewertung)

Zutaten

für 4 Portionen
Für die Füllung
1 Hasenrücken (etwa 600 g)
gerebelter Thymian
gerebelter Rosmarin
1 EL Zitronensaft
2 EL Speiseöl
Salz
Pfeffer
30 g Butterschmalz
10 entsteinte Backpflaumen
10 Champignons
250 g feine Bratwurstmasse
2 EL Weinbrand
Pitazienkerne online kaufen1 EL gehackte Pistazienkerne
für den Teig
1 Packung tiefgekühlten Blätterteig
Eigelb
1 TL Milch
Backpflaume
Pitazienkerne online kaufenPistazienkerne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Zunächst das Rückenfleisch und die Filets auslösen, sorgfältig enthäuten, waschen, trockentupfen und in eine Schüssel legen. Nun mit 0,5 TL gerebeltem Thymian und 0,5 TL gerebeltem Rosmarin bestreuen, mit 1 EL Zitronensaft und 2 EL Speiseöl beträufeln und zugedeckt etwa 24 Stunden an einem kühlen Ort stehenlassen. Dabei das Fleisch ab und zu wenden. Das Fleisch aus der Marinade nehmen, abtropfen lassen, mit Salz und Pfeffer würzen.

2

Nun 30 g Butterschmalz erhitzen, das Fleisch von allen Seiten kurz darin anbraten und erkalten lassen. 10 entsteinte Backpflaumen waschen, abtropfen lassen, in feine Würfel schneiden. 10 Champignons putzen, waschen, fein hacken (6 Stück zurücklassen). Beide Zutaten mit 250 g feiner Bratwurstmasse, 2 EL Weinbrand und 1 EL gehackten Pistazienkernen vermengen.

3

Anschließend 1 Packung (300 g) tiefgekühlten Blätterteig nach der Vorschrift auf der Packung auftauen lassen und zu einer länglichen Platte in der dreifachen Größe des Fleisches ausrollen (nach Belieben etwas Teig zum Garnieren zurücklassen). Die Hälfte der gemischten Bratwurstmasse in der Länge der großen Fleischstücke in die Mitte des Teiges geben, zunächst die großen und darauf die kleinen Fleischstücke legen, zwischen die Filets als "Rückgratknochen" die zurückgelassenen Champignonköpfe setzen, mit der restlichen Bratwurstmasse bedecken. Den Teig um das Fleisch schlagen, auf ein mit Wasser abgespültes Backblech legen (glatte Teigseite nach oben) und mit dem zurückgelassenen Teig garnieren. Über die Teigoberseite verteilt 2-3 etwa pfenniggroße Löcher ausstechen.

4

Schließlich 0,5 Eigelb mit 1 TL Milch verschlagen, die Teigoberfläche damit bestreichen und das Backblech in den vorgeheizten Backofen (Strom: 200-225, Gas: 3-4) schieben.

5

Das gare Fleisch aus dem Backofen nehmen, erkalten lassen und in nicht zu dünne Scheiben schneiden. Dann auf einer Platte anrichten, nach Belieben mit Backpflaumen und Pistazienkernen garnieren.