Hasenpfeffer Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
HasenpfefferDurchschnittliche Bewertung: 3156

Hasenpfeffer

Rezept: Hasenpfeffer
45 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Portion
1 Hase
100 g Mager- Speck
1 große Zwiebel
200 g Champignons
2 dl Rotwein
4 dl Bouillon
70 g Butter oder Margarine
2 EL Mehl
4 EL Öl
1 EL Cognac
1 Bund Kräuter (elmge Petersilienstengel, 1 kleines Lorbeerblatt, 1 Zweiglein Thymian, alles zusammengebunden)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Hasen in Stücke schneiden, zuvor aber enthäuten. Das Blut auffangen, mit etwas Essig vermischen, damit es nicht gerinnt, und beiseite stellen. Die Hasenstücke mit Salz, Pfeffer, Öl und einem Schuß Cognac 3-4 Stunden marinieren. Die gewürfelten Zwiebeln und den gewürfelten Speck in Butter anrösten und herausnehmen. In der Butter die Hasenstücke anrösten, mit Mehl bestäuben und das Mehl leicht an bräunen. Mit dem Rotwein und so viel Bouillon aufgießen, daß alles bedeckt ist, und gut umrühren; anstelle der Bouillon kann auch Wasser genommen werden. Zwiebel, Speck und das Kräuterbündel hinzugeben, zum Kochen bringen, zudecken und langsam garschmoren. Die geputzten Champignons je nach Größe halbieren oder vierteln und in Butter braten. Sobald die Hasenstücke gar sind, das Kräuterbündel herausnehmen, die Champignons hinzufügen und den Geschmack prüfen. Das Hasenblut darunterrühren, erhitzen, aber nicht mehr kochen lassen. In einer passenden Schüssel mit in Butter gerösteten Weißbrotdreiecken garnieren.