Hasenragout mit Möppkenbrot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hasenragout mit MöppkenbrotDurchschnittliche Bewertung: 41518

Hasenragout mit Möppkenbrot

Hasenragout mit Möppkenbrot
40 min.
Zubereitung
2 h. 50 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 4 Portionen
Für das Ragout
2 Zwiebeln
2 Möhren
4 Wildhasenkeulen (je 300 g)
1 TL Wacholderbeere ,im Mörser zerstoßen
Hier kaufen!5 Nelken ,im Mörser zerstoßen
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz
3 EL Sonnenblumenöl
1 EL Mehl
1 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
1 Thymianzweig
750 ml Wildfond aus dem Glas
1 EL Preiselbeermarmelade
Für das Möppkenbrot
150 g Blutwurst
2 Brötchen ,gewürfelt
125 ml Rinderbrühe
1 Ei
1 EL Mehl
Hier kaufen!40 g Rosinen
2 EL Semmelbrösel
Jetzt hier kaufen!frisch geriebene Muskatnuss
30 g Butter
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Zwiebeln und die Möhren, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.
Die Knochen aus den Wildhasenkeulen auslösen und das Fleisch in 2 cm große Stücke schneiden.
Die Wacholderbeeren, Nelken, Pfeffer, 1 TL Salz vermischen und die Fleischstücke damit würzen.
Das Öl in einer Kasserolle erhitzen, die Fleischstücke hineingeben und mit Mehl bestäuben. 

2

Die Fleischstücke 15 Minuten von allen Seiten kräftig anbraten, dabei öfter umrühren.
Die Gemüsewürfel zugeben und weitere 15 Minuten anbraten bis das Gemüse glasig ist.
Das Fleisch im Topf an den Rand schieben, das Tomatenmark auf der freien Stelle leicht verteilen, rösten und anschließend mit dem Fleisch vermischen. 

3

Mit dem Rotwein ablöschen, den Thymianzweig zugeben und einkochen.
Den Wildfond dazugießen und bedeckt bei mittlerer Hitze etwa 1 Stunde schmoren lassen. Dabei öfter umrühren. 

4

Für das Möppkenbrot die Blutwurst pellen, in Stücke schneiden und in einem kleinen Topf so lange erwärmen, bis sie geschmolzen ist. 

5

Die Brötchen in eine Schüssel geben und mit der Brühe übergießen.
Das Ei, Mehl, Rosinen, Semmelbrösel, Muskatnuss, Salz, Pfeffer und die Blutwurst dazugeben und vorsichtig vermischen. 20 Minuten ruhen lassen und daraus acht gleichgroße Knödel formen.
Dabei die Hände immer wieder in kaltes Wasser tauchen, damit die Knödel eine glatte Oberfläche bekommen. 

6

Die Knödel in kochendes Salzwasser geben. Aufkochen und mit einem Deckel verschlossen bei kleinster Hitze etwa 20 Minuten ziehen lassen.
Das Wasser darf nicht stark kochen, da die Knödel sonst zerfallen könnten.
Die Butter in einer kleinen Pfanne aufschäumen lassen.
Die fertigen Knödel mit einem Schaumlöffel aus dem Topf heben und in der Pfanne mit der Butter kurz durchschwenken. 

7

Das Hasenragout mit Preiselbeermarmelade abschmecken und mit dem Möppkenbrot auf Tellern anrichten.