Hasenrücken Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
HasenrückenDurchschnittliche Bewertung: 3.71515

Hasenrücken

nach Jäger Art

Rezept: Hasenrücken
20 min.
Zubereitung
1 Std. 20 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (15 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
80 g durchwachsener Speck
1 EL Margarine oder Butter
2 kleine gespickte Hasenrücken (à ca. 500 g)
2 Zwiebeln
Rotwein
1 Dose Pfifferling (240 g)
2 EL Johannisbeergelee
süße, (fettreduzierte) Sahne (125 g)
1 EL Mehl (1-2 EL)
Salz
Pfeffer
Zum Garnieren:
2 Birnen aus der Dose
3 EL Preiselbeeren (3-4 EL)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Speck in zehn Würfel schneiden und in einem Bratentopf in heißem Fett glasig werden lassen. Dann die Hasenrücken darin von beiden Seiten bräunen.

2

Zwiebeln schälen, halbieren, in Scheiben schneiden und mitbräunen. Den Wein zugießen und alles zugedeckt 40 bis 50 Minuten schmoren. 15 Minuten vor Garzeitende die abgetropften Pfifferlinge dazugeben und mitschmoren.

3

Hasenrücken herausnehmen und warm stellen. Bratenfond mit Gelee abschmecken und mit in süßer (wenn möglich fettreduzierter) Sahne angerührtem Mehl binden. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4

Hasenrücken mit etwas Soße und mit Preiselbeeren gefüllten Birnenhälften anrichten, außerdem die restliche Soße dazu reichen. Als Beilage eignen sich Klöße, Spätzle und Rosenkohl. Des Weiteren eignet sich als Getränk vor allem ein kräftiger Rotwein.

Zusätzlicher Tipp

Wenn Sie den spezifischen Wildgeschmack etwas mildern wollen, wickeln Sie das Fleisch für einen Tag in ein essiggetränktes Tuch ein, das Sie mehrmals neu anfeuchten.