Hasenrücken Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
HasenrückenDurchschnittliche Bewertung: 3.91519

Hasenrücken

Hasenrücken
30 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.9 (19 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Portionen
900 g Hasenrücken
¾ TL Salz
½ TL Pfeffer
300 g geräucherter Speck
150 g Butter
2 Tassen heiße Fleischbrühe aus Brühwürfeln
1 gestr. EL Mehl
½ Tasse kaltes Wasser
Ergänzung für jeweils 4 Portionen
2 TL Zitronensaft
¼ l Milch
½ TL Salz
½ TL Pfeffer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Hasenrücken von Häuten und Sehnen befreien, waschen, trocken tupfen und mit dem Salz und dem Pfeffer einreiben. Den Speck in Streifen schneiden und den Hasenrücken mit den Speckstreifen spicken. Die Butter in einem genügend großen Bratentopf zerlassen. Den Hasenrücken von allen Seiten darin anbraten, dann in den vorgeheizten Backofen schieben und bei 220° C etwa 1 1/2 Stunden braten.

2

Während der Bratzeit den Hasenrücken mit heißer Fleischbrühe begießen. Den Braten nach 1 1/2 Stunden aus dem Backofen nehmen, die Hälfte davon auf einer vorgewärmten Platte warm stellen, die andere Hälfte abkühlen lassen.

3

Den Bratenfond in einen Topf gießen. Das Mehl mit dem kalten Wasser anrühren, in den Bratenfond gießen und unter Rühren einige Male aufwallen lassen. Die Sauce halbieren, die eine Hälfte abkühlen lassen.

4

Die andere Hälfte mit dem Zitronensaft, der Milch, dem Salz und dem Pfeffer verrühren und heiß zum Hasenrücken reichen.

5

Den abgekühlten Hasenrücken verpacken, beschriften und einfrieren. Die Sauce gesondert verpacken, beschriften und einfrieren. Lagerzeit: nicht länger als 2 Monate.

6

Den gefrorenen Hasenrücken mit der Sauce auftauen lassen und im vorgeheizten Backofen in der Sauce bei 200° C erhitzen. Die Sauce ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken sowie mit Zitronensaft und Sahne verrühren.

Zusätzlicher Tipp

Zum Hasenrücken passen Spätzle, Teigwaren oder Semmelknödel, außerdem Pfifferlinge oder Steinpilze.