Hasenrücken in Weißweinsauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hasenrücken in WeißweinsauceDurchschnittliche Bewertung: 3.81528

Hasenrücken in Weißweinsauce

Hasenrücken in Weißweinsauce
1 Min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Portion
2 Hasenrücken (man rechnet meist einen für 3 Personen)
100 g frischer Speck in dünne Streifen geschnitten
Salz
grob gemahlener Pfeffer
Majoran
60 g Butter
Zwiebel
Karotten
etwas Petersilie
Cognac
2 dl trockener Weißwein
2 dl Sauerrahm
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Hasenrücken müssen gespickt werden: Man zieht entweder mit einer Spicknadel der Länge nach dünne Speckstreifen ein (was vielleicht der Wildbrethändler übernehmen will) oder schneidet mit einem scharfen Messer das Fleisch ein und steckt Speckstückchen hinein, was etwas einfacher ist. 

2

Die Rücken mit einer Mischung aus Salz, Pfeffer und Majoran einreiben und in heißer Butter braun braten. Ein guter Hasenrücken braucht nicht mehr als 15-18 Minuten; das Innere muss noch leicht rosa sein. 

3

Gegen Ende der Bratzeit die Zwiebel, die Karotte und Petersilie hinzugeben, kurz mit dünsten lassen und einen kräftigen Schuss Cognac darauf geben. Kurz flambieren und abbrennen lassen. Den Bratensatz vom Topfboden mit Weißwein ablösen und den Sauerrahm hinzugießen (statt des gekauften Sauerrahms ist Süßrahm vorzuziehen, den man über Nacht mit einem Schuss Buttermilch stehengelassen hat). 

4

In dieser Sauce die Hasenrücken auf kleiner Flamme schmoren, bis das Fleisch nur noch locker auf den Knochen sitzt. 

5

Die Sauce durch ein Sieb passieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 

6

Zum Hasenrücken Kartoffelpüree reichen, unter das Eigelb und Petersilie gerührt wurde. Außerdem in Butter gegarten Sellerie und Kohlrabi, der sehr gut zum Wildgeschmack des Hasen passt.