Heidschnuckenbraten gefüllt Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Heidschnuckenbraten gefülltDurchschnittliche Bewertung: 4.11523

Heidschnuckenbraten gefüllt

Rezept: Heidschnuckenbraten gefüllt
1500
kcal
Brennwert
45 min.
Zubereitung
1 Std. 55 min.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 kg Heidschnuckenkeule ohne Knochen
Salz
schwarzer Pfeffer
4 Wacholderbeeren
Für die Füllung
1 Brötchen
Wasser
1 Dose Champignons (200 g)
2 Zwiebeln (80 g)
30 g Butter oder Margarine
1 Ei
Salz
weißer Pfeffer
3 EL Wacholderschnaps
50 g Margarine zum Braten
500 ml heiße Fleischbrühe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Heidschnuckenfleisch unter kaltem Wasser abspülen, mit Haushaltspapier trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer bestreuen. Wacholderbeeren mit einem Messerrücken zerdrücken oder im Mixer zerkleinern. Fleisch damit einweichen. Für die Füllung Brötchen im Wasser einweichen. Champignons abtropfen lassen. Brühe auffangen.

2

Zwiebeln schälen und fein hacken. Butter oder Margarine in einer Pfanne erhitzen, Champignons und Zwiebeln darin 5 Minuten braten. Brötchen ausdrücken, in eine Schüssel geben. Mit der Gabel zerdrücken. Mit dem verquirlten Ei zu den Champignons geben und 2 Minuten unter Rühren mitdünsten. Mit Salz, Pfeffer und Wacholderschnaps abschmecken.

3

Tasche ins Fleisch schneiden, füllen und zunähen. Margarine in einem Bräter erhitzen. Fleisch reingeben und in 10 Minuten rundherum anbraten. Champignonbrühe mit der Fleischbrühe mischen. Über den Braten gießen. In den vorgeheizten Ofen auf die unterste Schiene stellen. Bratzeit: 55 Minuten. Elektroherd: 220 Grad. Gasherd: Stufe 5 oder 1/2 große Flamme.

4

Während der Bratzeit hin und wieder mit dem Bratfond überschöpfen. Fleisch aus dem Bräter nehmen. Faden entfernen. Fleisch in Scheiben schneiden. Auf einer Platte anrichten. Warm stellen. Für die Soße den Fond mit 1/2 I Wasser loskochen. Durch ein Sieb in einen Topf gießen. Speisestärke mit wenig kaltem Wasser anrühren. Soße damit binden. Einmal aufkochen lassen. Etwas Soße über die Fleischscheiben gießen. Die Platte mit gewaschener Petersilie und Tomatenscheiben garnieren. Restliche Soße gesondert reichen.