Heilbuttcrostini Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
HeilbuttcrostiniDurchschnittliche Bewertung: 41526

Heilbuttcrostini

mit Erbsenpüree

Heilbuttcrostini
20 min.
Zubereitung
25 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (26 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 kleine Zwiebel
Olivenöl bei Amazon bestellen1 EL Olivenöl
300 g tiefgekühlte Erbsen
50 ml Gemüsebrühe
ca. 70 ml Milch (1,5 % Fett)
3-4 Basilikumblatt
1-2 TL Zitronensaft
500 g geräucherte Heilbutt -Stücke
8 dünne Scheiben Vollkorn- Baguettes
1 Knoblauchzehe
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

In einem Topf das Öl erhitzen. Zwiebel abziehen, klein würfeln und glasig dünsten. Tiefgekühlte Erbsen, die Brühe und 50 ml Milch zufügen, alles aufkochen und zugedeckt bei kleiner Hitze 8 bis 10 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen weich sind.

2

Inzwischen vom Heilbutt Haut und Gräten entfernen. Fischfleisch in 8 gleich große Stücke teilen. Knoblauch abziehen. Die Brotscheiben toasten und noch heiß mit der Knoblauchzehe leicht einreiben.

3

Erbsen mit Basilikum, Salz und Pfeffer würzen. Alles fein pürieren. Falls das Püree zu dick ist, noch etwas Milch unterrühren. Erbsenpüree mit Salz, Pfeffer und ein wenig Zitronensaft abschmecken. Brotscheiben dick mit Püree bestreichen und jeweils obenauf ein Stück Räucherfisch legen.

Schlagwörter