Hering in Senfkruste Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hering in SenfkrusteDurchschnittliche Bewertung: 3.81517

Hering in Senfkruste

mit Apfel-Frühlingszwiebel-Speck-Salat

Hering in Senfkruste
20 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
100 g Speckwürfel
4 frische Heringsfilets oder 2 doppelte Heringfilets
3 EL scharfer Senf
3 EL Semmelbrösel
1 Apfel , geschält und gewürfelt
2 Frühlingszwiebeln , gehackt
1 Möhre , gerieben
1 EL grob gehackte Petersilie
Hier kaufen!2 TL Weißweinessig
Bei Amazon kaufenRapsöl (nach belieben)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Speckwürfel in einer großen Pfanne braten, bis sie knusprig sind und den größten Teil des Fetts abgegeben haben. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen. Das Fett in der Pfanne lassen. Die Heringe putzen und filetieren. Die Filets auf der Fleischseite mit Senf einreiben, danach mit Semmelbröseln bestreuen. Den Fisch mit der Brotseite nach unten 4 Minuten braten, bis er knusprig und goldbraun ist.

2

Für den Salat in einer Schüssel die Speckwürfel mit dem Apfel, den Frühlingszwiebeln, der Möhre und der Petersilie vermischen. Mit Essig beträufeln und nach Belieben etwas Rapsöl dazugeben. Den Salat mit dem Fisch auf Tellern anrichten und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Ich kann mich noch erinnern, dass gebratener Hering zu den Speisen gehörte, die ich als Kind wirklich nicht mochte. Mein Großvater bereitete ihn oft zu, und irgendwann war mein Widerwille gegen den Fisch so stark, dass ich meine Großmutter dazu überredete, mit mir ins Caf. zu gehen, wenn es Hering geben sollte. Ich habe keine Ahnung, wer all den Hering aufgegessen hat. Heute weiß ich ihn durchaus zu schätzen. Was diese Kehrtwende meinerseits verursacht hat, kann ich nicht sagen. Vielleicht war der Fisch meiner Kindheit nicht frisch, vielleicht hat sich aber auch einfach mein Geschmack geändert. Wer dieses Rezept nachkochen will, sollte eine gute Dunstabzugshaube haben oder alle Fenster auf Durchzug stellen. Denn gebratener Hering entwickelt einen starken Geruch. Ganz wichtig: den fetten Fisch mit starken Aromen zusammenbringen, entweder wie hier mit Senf und Speck gut geeignet sind aber auch Chili, Curry und Essig. Das Rezept gelingt am besten mit ungesalzenem Hering. Ersatzweise sehr milden Matjes verwenden, der vorher gut gewässert wird.