Himbeerbaisers mit Englischer Creme Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Himbeerbaisers mit Englischer CremeDurchschnittliche Bewertung: 4.11518

Himbeerbaisers mit Englischer Creme

Rezept: Himbeerbaisers mit Englischer Creme
30 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 5 Portionen
120 ml Milch (1,5 % Fett)
300 g Schlagsahne
1 Vanillestange (der Länge nach aufgeschlitzt)
4 Eigelbe
50 g Vanillezucker
200 g frische gemischte Beeren (zum Servieren)
Für die Baisers
120 g frische Himbeeren
3 Eiweiß
175 g feiner Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Für die Baisers den Backofen auf 120°C vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Himbeeren mit dem Stabmixer zu einem Püree verarbeiten und dann durch ein Sieb drücken. Das Eiweiß sehr steif schlagen. Die Hälfte des Zuckers teelöffelweise zugeben. Nach jedem Löffel weiterschlagen, damit eine feste, glänzende Masse entsteht. Den restlichen Zucker vorsichtig unterheben.

2

Kleine Häufchen der Eimasse (je etwa 2 Teelöffel) mit Abstand auf die Backbleche setzen. Mit dem Rücken eines feuchten Teelöffels jeweils eine kleine Vertiefung in die Mitte drücken. In diese Vertiefung je 1 Teelöffel Himbeerpüree geben, dann wieder mit Baisercreme auffüllen. Die Baisers 1 1/2 Stunden backen, bis sie außen knusprig und innen noch etwas weich sind.

3

Die Milch, Cremefine und Vanillestange in einem Topf erhitzen, bis das Ganze fast kocht. Eigelb und Zucker in einer großen Schüssel verquirlen, bis die Masse hell und cremig wird, dann die heiße Milch-Cremefine-Mischung einrühren.

4

Wieder auf den Herd stellen und bei geringer Hitze unter ständigem Rühren köcheln, bis eine dickflüssige Masse. In einen Fonduetopf auf dem Rechaud umfüllen. Die Creme anglaise über kleiner Flamme warm halten. Mit den Baisers und den Beeren zum Dippen servieren.

Zusätzlicher Tipp

Damit die Baisers gelingen, eine große Schüssel benutzen und darauf achten, dass die Schüssel und Schneebesen absolut sauber sind.

Das Eiweiß so lange schlagen, bis es sehr steif ist, erst dann den Zucker zugeben.

Bel der Creme anglaise darf das Eigelb nie zu stark erhitzt werden, da es sonst gerinnt