Himbeerroulade Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
HimbeerrouladeDurchschnittliche Bewertung: 3.81551

Himbeerroulade

Rezept: Himbeerroulade
40 min.
Zubereitung
2 h. 50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (51 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Rolle
Biskuit
6 Eier
130 g Zucker
2 EL Vanillezucker
150 g Mehl
Zucker für das Küchentuch
Füllung
Hier kaufen!5 Blätter weiße Gelatine
200 g Magerquark
200 g Naturjoghurt
500 g frische, reife Himbeeren
250 ml Schlagsahne
1 EL Zitronensaft
Jetzt kaufen!150 g Puderzucker
4 cl Himbeerlikör
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 200°C Umluft vorheizen.

2

Die Eier trennen und die Eiweiße mit Zucker und Vanillezucker steif schlagen. Das Eigelb unterrühren. Das Mehl sieben und unter die Schaummasse heben. Ein Backblech mit einem Backpapier belegen und die Biskuitmasse gleichmäßig aufstreichen. Im vorgeheizten Backofen ca. 10 Minuten backen. Den heißen Biskuitboden auf ein gezuckertes Küchentuch stürzen und das Backpapier vorsichtig lösen. Den Boden einrollen und abkühlen lassen.

3

Die Gelatine im kalten Wasser einweichen. Den Quark mit Joghurt glatt rühren.

4

Etwa 3/4 der Himbeeren pürieren und durch ein Sieb streichen. Den Zitronensaft und Puderzucker zur Himbeersoße geben. 3 EL von der Soße zur Garnierung beiseite stellen und den Rest mit dem Quark-Joghurt vermengen. Den Himbeerlikör erwärmen, die gut ausgedrückte Gelatine darin auflösen, etwas Quark untermengen und alles unter den Quark-Joghurt mengen. Die geschlagene Sahne und die Hälfte der restlichen Himbeeren vorsichtig unter die angelierte Himbeercreme heben.

5

Den abgekühlten Biskuitboden aufrollen und die Füllung gleichmäßig auf den Boden streichen. Den Biskuit einrollen und mindestens 2 Stunden kalt stellen. Dann mit der zurückgestellten Himbeersoße und den restlichen, halbierten Himbeeren garniert servieren.