Hirschbraten mit Mohnklößen und Feigen-Rotkraut Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hirschbraten mit Mohnklößen und Feigen-RotkrautDurchschnittliche Bewertung: 41532

Hirschbraten mit Mohnklößen und Feigen-Rotkraut

Hirschbraten mit Mohnklößen und Feigen-Rotkraut
2 h.
Zubereitung
14 h.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (32 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Für den Hirschbraten
1 kg Hirschrücken küchenfertig, ohne Knochen
Hier kaufen!Weißweinessig zum Tränken
5 EL Butterschmalz
2 Möhren
2 Zwiebeln
1 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
300 ml Wildfond
12 Wacholderbeeren
2 Lorbeerblätter
5 Pimentkörner
10 Pfefferkörner
50 g Soßenlebkuchen
2 EL Johannisbeergelee
Für den Rotkohl
800 g Rotkohl
4 frische Feigen
50 g Butterschmalz
1 kleine Zwiebel
Hier kaufen!2 Nelken
0,125 l Rotwein
2 EL Zucker
2 EL Essig
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für die Kartoffelklöße
500 g kleine, mehligkochende Kartoffeln
1 altbackene Brötchen
Butterschmalz
750 g große mehligkochende Kartoffeln
Jetzt kaufen!1 EL Speisestärke
Salz
Mohn für die Garnitur
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Hirschrücken am Vortag waschen und von Häuten und Sehnen befreien. Ein Küchentuch mit dem Essig tränken und das Fleisch darin einwickeln, über Nacht in den Kühlschrank legen. 2 Stunden vor dem Braten herausnehmen und trocken tupfen. Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Den Hirschrücken mit Salz und Pfeffer einreiben. In einem großen Bräter den Butterschmalz erhitzen und den Hirschrücken von allen Seiten anbraten, dann herausnehmen. Die Karotten waschen, putzen und fein würfeln. Die Zwiebeln abziehen, fein hacken und mit den Karotten im Bräter anschwitzen. Das Tomatenmark zugeben, kurz Farbe nehmen lassen, mit dem Rotwein und Wildfond ablöschen, die Gewürze und den Soßenlebkuchen zugeben und das Fleisch wieder hineinlegen. Den Bräter in den vorgeheizten Ofen schieben und das Fleisch 1 Stunde bis 1 Stunde 30 Minuten braten, dabei immer wieder mit dem Saucenfond übergießen.

2

Für den Rotkohl die äußeren Blätter vom Kohl entfernen, den Kohl halbieren und den Strunk herausschneiden und auf dem Gemüsehobel in feine Streifen hobeln. Die Feigen waschen und in Stücke schneiden. Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen, Feigenstücke darin andünsten. Den Kohl zufügen. Die Zwiebel schälen, fein hacken mit den Nelken zum Kohl geben. Mit 1/4 l Wasser und dem Rotwein aufgießen. Zucker und Essig zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zugedeckt ca. 45 Minuten kochen.

3

Für die Klöße die kleinen Kartoffeln in Salzwasser ca. 30 Minuten garen, bis sie weich sind.

4

Die Semmel in kleine Würfel schneiden und in etwas Butterschmalz knusprig anrösten.

5

Die großen Kartoffeln schälen, waschen und fein reiben und die Kartoffelmasse portionsweise mit einem Küchentuch über einer Schüssel auspressen. Die trockene Kartoffelmasse leicht zerpflücken. Das Stärkemehl zur rohen Kartoffelmasse geben. Die gekochten Kartoffeln pellen und sofort durch die Kartoffelpresse dazu drücken. Alles gut miteinander vermengen und mit Salz abschmecken. Mit angefeuchteten Händen Klöße formen und in die Mitte jeweils einige geröstete Brotwürfel drücken. In einem breiten Topf Salzwasser zum Kochen bringen. Klöße ins kochende Wasser legen und bei schwacher Hitze 20-30 Minuten auf kleinster Flamme leicht kochen lassen.

6

Die Klöße mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in Mohn wälzen.

7

Das fertig gegarte Fleisch aus dem Fond heben und warm stellen. Den Saucenfond durch ein Sieb gießen, abschmecken und dabei das Johannisbeergelee unterrühren.