Hirse-Omelett Rezept | EAT SMARTER
1
Drucken
1
Hirse-OmelettDurchschnittliche Bewertung: 3.71550
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Hirse-Omelett

mit Nektarinen

Rezept: Hirse-Omelett

Hirse-Omelett - Süßer Sattmacher in fruchtig-frischer Begleitung

399
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
40 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (50 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Portionen
40 g Hirse
2 Eier (M)
2 TL Vollrohrzucker (ca. 10 g)
1 Prise Salz
150 g Vanillejoghurt (3,5% Fett)
2 EL Pfirsichmark
2 Nektarinen (ca. 250 g)
2 TL Sonnenblumenöl
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 kleiner Topf mit Deckel, 1 kleine beschichtete Pfanne, 1 Pfannenwender, 1 Schüssel, 1 Rührlöffel, 1 Esslöffel, 1 kleines Messer, 1 Arbeitsbrett, 1 Messbecher, 1 Gabel

Zubereitungsschritte

Hirse-Omelett: Zubereitungsschritt 1
1

75 ml Wasser aufkochen, Hirse hineinstreuen und umrühren. Hitze sofort reduzieren und die Hirse 7 Minuten zugedeckt bei kleinster Hitze kochen, dabei mehrmals gründlich umrühren. Topf vom Herd nehmen und die Körner weitere 12 Minuten zugedeckt quellen lassen. Abkühlen lassen.

Hirse-Omelett: Zubereitungsschritt 2
2

Eier, Zucker und 1 Prise Salz in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen verquirlen. Abgekühlte Hirse unterrühren.

Hirse-Omelett: Zubereitungsschritt 3
3

Vanillejoghurt und Pfirsichmark in eine Schüssel geben und glattrühren.

Hirse-Omelett: Zubereitungsschritt 4
4

Nektarinen waschen, trockenreiben, halbieren und entsteinen. Das Fruchtfleisch in dünne Spalten schneiden.

Hirse-Omelett: Zubereitungsschritt 5
5

Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen. Den Hirseteig hineingeben und etwa 4 Minuten bei mittlerer Hitze backen. Omelett wenden und die andere Seite ebenfalls in 4-5 Minuten goldbraun backen.

Hirse-Omelett: Zubereitungsschritt 6
6

Hirse-Omelett mit Pfirsichjoghurt und Nektarinenspalten anrichten und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Natürlich können Sie statt des einen großen Omeletts auch zwei kleinere zubereiten; dann einfach Öl und Teig in 2 Portionen verarbeiten.

 

Letzter KommentarAlle Kommentare
 
Das Rezept ist wirklich sehr lecker und hält lange satt! Beim Wenden des Hirse-Omletts ist allerdings Vorsicht geboten, da es leicht zerfällt!