Hollywood-Torte Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hollywood-TorteDurchschnittliche Bewertung: 41511

Hollywood-Torte

Rezept: Hollywood-Torte
40 min.
Zubereitung
4 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 1 Stück
Für den Tortenboden:
5 Eiweiß
150 g Zucker (feinkörnig)
Jetzt kaufen!150 g Puderzucker (gesiebt)
2 Päckchen Sahnesteif
Für die Creme:
6 EL Schokoladen-Brotaufstrich
750 g Erdbeeren
100 g Zucker
Hier kaufen!6 Blätter weiße Gelatine
3 EL heißes Wasser
250 ml Schlagsahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Eiweiß sehr steif schlagen (das Eiweiß muss unbedingt frei von Eigelb sein), nach und nach unter weiterem Schlagen Feinkörnigen Zucker, gesiebten Puderzucker und Sahnesteif einrieseln lassen und noch etwa 1 Minute weiterschlagen, dann in einen Spritzbeutel füllen.

2

Einen Teil der Baiser-Masse auf ein mit Back-Trennpapier ausgelegtes Backblech zu einem Tortenboden mit einem Durchmesser von etwa 25 cm spiralförmig aufspritzen.

3

Auf ein zweites, ebenfalls mit Back-Trennpapier ausgelegtes Backblech einen kreisförmigen Tortenrand von ebenfalls 25 cm Durchmesser aufspritzen, aus der restlichen Baiser-Masse kleine Makrönchen spritzen.

4

Beide Bleche übereinander in den vorgeheizten Backofen schieben (150°C, Gas Stufe 1), nach der halben Backzeit (gesamt 40 Min.) die Bleche tauschen.

5

Die Baisers vorsichtig lösen. Den unteren Boden und die Makrönchen mit Schokoladen-Brotaufstrich bestreichen, dann den Tortenrand darauf setzen und die Makrönchen in gleichmäßigen Abständen auf den Rand setzen.

6

Nun die Erdbeeren putzen, waschen, abtropfen lassen und 250 g weniger schöne Beeren aussortieren, dann pürieren. Anschließend mit Zucker verrühren, bis er sich gelöst hat.

7

Die Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann in Weißwein auflösen und unter das Erdbeermus rühren, dann kalt stellen. Anschließend die Schlagsahne steif schlagen und unter das Erdbeerpüree ziehen.

8

Sobald die Crème zu gelieren beginnt, auf den Baiserboden geben und kalt stellen. Ist die Crème fast fest, aber noch elastisch, die übrigen Beeren mit der Spitze nach oben in die Crème setzen.