Honigparfait mit Baiser und karamellisierten Pistazien Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Honigparfait mit Baiser und karamellisierten PistazienDurchschnittliche Bewertung: 3.81518

Honigparfait mit Baiser und karamellisierten Pistazien

Parfait meringué au miel et aux pistaches caramélisées

Honigparfait mit Baiser und karamellisierten Pistazien
20 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 6 Portionen
100 g geschälte Pistazien
50 g Zucker
300 ml kalte Schlagsahne
2 große Eier getrennt
100 g klarer Honig
10 sehr kleine Meringe oder 6-8 mittelgroße
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Pistazien und den Zucker in einer antihahbeschichteten Pfanne über mittlerer/starker Hitze unter Rühren karamellisieren lassen. Aus der Pfanne nehmen und abkühlen lassen. In einer Küchenmaschine grob zerkleinern oder zwischen zwei Bögen Backpapier legen und mit einem Wellholz zerdrücken.

Die Sahne in einer großen Schüssel steif schlagen. Beiseite stellen. In einer zweiren Schüssel die Eigelbe und den Honig gründlich verschlagen, dann beiseite stellen.
In einer dritten Schüssel die Eiweiße steif schlagen. Beiseite stellen.

Die Eigelbmischung unter die Schlagsahne heben. Anschließend behutsam den Eischnee unterheben. Zuletzt die Pistazien unterheben.

Die Hälfte der Masse in eine tiefkühlgeeignete Form geben. Die Meringen in einer Schicht darauflegen. Größere Meringen müssen Sie unter Umständen in Stücke brechen, aber in nicht zu kleine, denn im fertigen Gericht sollten große Meringenstücke enthalten sein. Mit der restlichen Parfaitmasse bedecken, die Oberfläche glatt streichen. Mit Frischhaltefolie bedecken und für 6-8 Stunden oder über Nacht ins Tiefkühlfach stellen. Zum Servieren mit einem Eiskugelportionierer in hohe Dessertgläser geben.