Hühnchen-Spargel-Timbales Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Hühnchen-Spargel-TimbalesDurchschnittliche Bewertung: 41518

Hühnchen-Spargel-Timbales

Hühnchen-Spargel-Timbales
92
kcal
Brennwert
30 min.
Zubereitung
2 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (18 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
1 Zitrone
2 Hähnchenbrust (je etwa 115g) ohne Haut und Fett
2 frische Estragonzweige
150 ml Wasser
Salz
Pfeffer
115 g junger grüner Spargel
2 EL Weißwein
1 Tütchen Gelatinepulver
100 g Frischkäsezubereitung (0,2 % Fett)
1 TL gehackter Estragon
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Einen Streifen Zitronenschale dünn abschälen. Die Zitrone pressen, den Saft beiseite stellen. Schale, Fleisch, Estragonzweige und Wasser in einen Topf geben und abschmecken. Abdecken, aufkochen, die Temperatur reduzieren und alles 20 Minuten köcheln lassen, bis das Fleisch gar ist. Dann das Fleisch mit einem Schaumlöffel herausheben und abkühlen lassen. Den Kochsud abseihen und beiseite stellen. Den Spargel fünf Minuten blanchieren, abtropfen lassen, vier cm lange Spitzen abschneiden und beiseite stellen. Die Stangen hacken.

2

Den Kochsud mit Wasser auf 150 ml auffüllen und den Wein einrühren. Vier Esslöffel der Mischung in eine hitzefeste Schale geben, mit 1/2 Teelöffel Gelatine bestreuen und etwa zwei Minuten ruhen lassen. Auf einen Topf mit siedendem Wasser stellen und zwei bis drei Minuten rühren. Auf vier Ramequin-Förmchen verteilen und etwa fünf Minuten kalt stellen. Jeweils zwei Spargelspitzen in die Förmchen geben und im Kühlschrank fest werden lassen. Die restliche Gelatine im übrigen Sud und Wein auflösen.

3

Das Fleisch klein schneiden und im Mixer pürieren. Zitronensaft, Frischkäse und Gelatinemischung unterühren. In eine Schüssel füllen, gehackten Spargel und Estragon einrühren und abschmecken. Auf die Förmchen verteilen und eine Stunde im Kühlschrank fest werden lassen. Die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen und die Timbales auf vier Teller stürzen.

Zusätzlicher Tipp

Beim Auflösen von Gelatine über heißem Wasserdampf darf sie nicht kochen, da sie sonst verklumpt und das Gericht ruiniert.

Variation:
Ersetzen Sie den Estragon durch frischen Rosmarin oder Thymian - aber zurückhaltend, denn beide sind sehr geschmacksintensiv.