Hühnerbrühe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
HühnerbrüheDurchschnittliche Bewertung: 41527

Hühnerbrühe

Rezept: Hühnerbrühe
30 min.
Zubereitung
3 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (27 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
2 tiefgekühlte Suppenhühner (je 900 g)
2 l Salzwasser
3 Bund Suppengrün
10 Pfefferkörner
Nach dem Auftauen:
1 Paket tiefgekühltes Suppengemüse (450 g)
125 g Suppennudel
2 EL gehackte Petersilie
1 Paket tiefgekühltes Sommergemüse (300 g)
150 g tiefgekühlte Nordseekrabben
Curry
1 l Sahne
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Die Suppenhühner nach Vorschrift auftauen lassen, Herz und Magen herausnehmen. Die Hühner innen und außen gründlich abspülen und in das kalte Salzwasser geben. Im offenen Topf zum Kochen bringen, dann abschäumen.

2

Das geputzte Suppengrün und die Pfefferkörner hineingeben, ebenso die abgespülten Herzen und Mägen. Alle zugedeckt bei milder Hitze gut 1,5 Stunden simmern (nicht sprudelnd kochen) lassen.

3

Die Hühner aus der Brühe nehmen, etwas abkühlen lassen. Die Haut entfernen und das Fleisch von den Knochen lösen. Die Brustfleischstücke im Ganzen ablösen und getrennt verpacken (später für ein Frikassee oder Ragout fin verwenden).

4

Das übrige Fleisch in mundgerechte Stücke teilen und ebenfalls in Dosen getrennt einfrieren. Die Brühe durch ein Sieb gießen und in 2 Portionen einfrieren.

5

Eine Portion Brühe bei starker Hitze rasch auftauen und zum Kochen bringen. Das unaufgetaute Suppengemüse und die Nudeln hineingeben. Das Hühnerfleisch entweder mit dazugeben (dann kann die Brühe aber leicht trübe werden) oder in einem Teil der Brühe gesondert auftauen. Dann anschließend mischen. Mit Petersilie bestreut servieren.

6

Die zweite Portion Brühe bei starker Hitze auftauen. Etwa 1/4 davon zum Kochen bringen und das Sommergemüse darin nach Vorschrift garen.

7

In der restlichen Brühe die Krabben auftauen lassen, sie dürfen aber nicht kochen. Beides mischen. Mit Curry sehr pikant abschmecken.

8

Die Sahne steifschlagen. Die Suppe in Tassen füllen und jeweils mit einer Sahnehaube bedecken und etwas Curry darüber stäuben.

Zusätzlicher Tipp

Dazu geröstete Weißbrotscheiben oder Käsestangen reichen.