Indisches AuberginenragoutDurchschnittliche Bewertung: 4.11530
EatSmarter Exklusiv-Rezept

Indisches Auberginenragout

mit sieben Gewürzen

Rezept: Indisches Auberginenragout

Indisches Auberginenragout - Ein vegetarisches Gericht, das mit viel Aroma und Geschmack überzeugt

202
Kalorien
45 Min.
45 Min.
Zubereitung
45 Min.
45 Min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (30x bewertet)
Warum gesund

So wird Aubergine zum Fitmacher – dank eines beträchtlichen Anteils an Ballaststoffen plus Kalium für das ungestörte Funktionieren von Muskeln, Nervenzellen und Herzklappen plus Vitamin C, das unter anderem für festes Zahnflesich und den Erhalt des Bindegewebes sorgt.

Food-Check
Sehr gut Okay Vorsicht
Fett10 g*
gesättigte Fettsäuren1 g**
Eiweiß / Protein8 g*
Ballaststoffe9,5 g**
zugesetzter Zucker0 g**
Kalorien202 **
Was hinter der EAT SMARTER!-Bewertung steckt
Nährwerte
Kcal202
Eiweiß/Protein/g8
Fett/g10
gesättigte Fettsäuren/g1
Kohlenhydrate/g15
zugesetzter Zucker/g0
Ballaststoffe/g9,5
BE1,5
Cholesterin/mg1
Harnsäure/mg79
Vitamin A/mg0,2
Vitamin D/μg0
Vitamin E/mg3,8
Vitamin B₁/mg0,2
Vitamin B₂/mg0,3
Niacin/mg3,5
Vitamin B₆/mg0,3
Folsäure/μg88
Pantothensäure/mg1,1
Biotin/μg10,5
Vitamin B₁₂/μg0,4
Vitamin C/mg30
Kalium/mg934
Kalzium/mg181
Magnesium/mg62
Eisen/mg2,2
Jod/μg13
Zink/mg1,4
Erläuterungen zu den EAT SMARTER Nährwertangaben

Zutaten

für 4 Portionen
4 längliche schlanke Auberginen (à ca. 250 g)
Salz
8 Tomaten (ca. 500 g)
4 rote Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
½ TL Chilipulver
1 TL gemahlener Ingwer
1 TL Kurkuma
4 EL Öl
1 TL Koriandersamen
2 TL braune Senfkörner
1 Stange Zimt
1 TL Kreuzkümmel
400 ml klassische Gemüse
5 Stiele Minze
300 g Joghurt (0,3 % Fett)
Pfeffer
etwas Rotweinessig
Einkaufsliste drucken

Küchengeräte

1 Pfanne
1 Schüssel
1 kleine Schüssel
1 Messbecher
1 Arbeitsbrett
1 großes Messer
1 kleines Messer
1 Esslöffel
1 Teelöffel
1 Holzlöffel
1 Deckel
1 Gabel

Zubereitungsschritte

1
Auberginen waschen, trockenreiben, putzen und der Länge nach halbieren. Die Schnittflächen leicht salzen und 15 Minuten ziehen lassen.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 1
2
Inzwischen Tomaten waschen, vierteln, die Stielansätze abschneiden, Tomaten entkernen und und das Fruchtfleisch grob hacken. Zwiebeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Knoblauch schälen und hacken.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 2
3
Chilipulver, Ingwer und Kurkuma in einer kleinen Schüssel mischen.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 3
4
2 EL Öl in einer schweren Pfanne erhitzen. Auberginen abtupfen und auf den Schnittflächen im heißen Öl 1 Minute braten, dann wenden, weitere 30 Sekunden braten und herausnehmen.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 4
5
Das restliche Öl erhitzen. Koriander, Senfkörner, Zimtstange und Kreuzkümmel darin kurz anbraten.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 5
6
Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und 2 Minuten unter Rühren braten.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 6
7
Tomaten und die vermischten Gewürze aus der Schüssel dazugeben und 1 Minute dünsten.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 7
8
Brühe in die Pfanne gießen, Auberginen wieder hineinlegen und zugedeckt bei mittlerer Hitze 20 Minuten schmoren.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 8
9
Minze waschen, trockenschütteln, Blätter abzupfen und fein hacken, mit Joghurt, etwas Salz und Pfeffer mischen. Auberginen aus der Pfanne auf eine Platte geben. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und etwas Essig würzen und über die Auberginen gießen. Mit dem Minzjoghurt servieren.
Indisches Auberginenragout: Zubereitungsschritt 9
Ihre Meinung
Schreiben Sie einen Kommentar
Bisherige Kommentare
 
Werde ich mal probieren, wenn ich wieder daheim bin, denn ich halte mich z.Z. für 2-3 Monae in Indien - im Moment in Kerala, da bin ich fast alle Tage ein-zwei Std in der Kueche, wo je nach Tag für 8 bis 30 Personen gekocht wird - auf. Gewürze werden hier mindestens 3-4 Minuten lang auf schwachem Feuer "angebraten",kurz mit etwas Kokosmilch abgelöscht und vor allem werden die Auberginen klein geschnitten, denn es wird ja alles mit der rechten Hand gegessen, aber für das Foto sieht es so halt schöner aus. Das Besteck auf dem Foto passt also nicht dazu... Grüsse aus Indien und auch von meiner Freundin, die hier seit langem lebt Linde
 
Leider gar nicht unsers, obwohl wir indisch lieben. Überwürzt und die Aubergine hatte einen wirklich eigentümlichen Nachgeschmack. Bei uns gab es Brot mit Jogurthdip.
 
Ich schließe mich an: Super lecker! Und die Auberginen echt am besten kleiner schneiden. Der Joghurt ist ein absolutes Muss...
 
Das Rezept hat mich nicht leider überzeugt. Es war zu viel Flüssigkeit und die Auberginen wären klein geschnitten leckerer gewesen.
 
Mhhhh... sehr lecker. Schön scharf und orientalisch würzig!

Seiten