Ingwerkuchen mit Granatapfel-Topping Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Ingwerkuchen mit Granatapfel-ToppingDurchschnittliche Bewertung: 41531

Ingwerkuchen mit Granatapfel-Topping

Ingwerkuchen mit Granatapfel-Topping
35 min.
Zubereitung
1 Std. 5 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (31 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
Außerdem
3 Granatäpfel
1 Zitrone
50 g Zucker
Für den Teig
Hier kaufen!3 cm frischer Ingwer
250 g Butter
220 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
5 Eier
Salz
500 g Mehl
1 Päckchen Backpulver
200 ml Milch
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Ofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

2

Den Ingwer schälen und fein reiben. Die Butter mit dem Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen und die Eier mit einer Prise Salz nach und nach unterheben. Das Mehl mit dem Backpulver und Ingwer mischen und mit der Milch abwechselnd unter die Buttermasse heben, bis ein glatter, zäher Teig entstanden ist. Diese in 4 gebutterte und mit Mehl ausgestaubte Formen (á ca. 10x10) geben und im vorgeheizten Ofen 25-30 Minuten backen, Stäbchenprobe machen.

3

Von den Granatäpfeln jeweils einen Deckel und Boden abschneiden, an einer Seite einschneiden und nach hinten umstülpen. Die Kerne aus den Häuten lösen und in eine Schüssel geben. Die Zitrone waschen und auspressen. Den austretenden Granatapfelsaft auffangen, mit den Zitronensaft, den Zucker und 5 EL Wasser in einen Top geben und erhitzen. Die Granatapfelkerne zugeben und kurz mit erwärmen.

4

den fertig gebackenen Kuchen aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen, aus den Formen stürzen und mit den Granatapfelkernen und dem Sirup beträufeln.

5

Vollständig auskühlen lassen und servieren.

Zusätzlicher Tipp

Stäbchenprobe: Mit einem trockenen, sauberen Holzstäbchen mittig, leicht schräg in den Kuchen stechen und das Stäbchen wieder heraus ziehen. Bleibt kein Teig hängen und fühlt sich das Stäbchen trocken an ist der Kuchen fertig, wenn nicht, noch weitere 5 Min. backen und die Probe wiederholen.