Japanische Lachssuppe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Japanische LachssuppeDurchschnittliche Bewertung: 4.11517

Japanische Lachssuppe

(Ishikari-Nabe)

Japanische Lachssuppe
20 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.1 (17 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
650 g Lachs
Salz
1 l Gemüsebouillon (oder Wasser)
Kombu-Alge (getrocknete Algen)
Katsuo (getrocknete Bonito-Späne)
300 g Miso (Soja-Konzentrat)
60 g weiße Rettich (in 8 Stücke geteilt)
40 g Karotten (in 4 Stücke geteilt)
70 g Shitake- Pilze (in 4 Stücke geteilt)
400 g Chinakohl (in 4 Stücke geteilt)
100 g Kikuna (eine Art Chrysanthemenblätter)
80 g Lauch oder Frühlingszwiebeln
1 Blöcke Tofu (pürierter Sojabohnenquark)
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Lachs ausnehmen, enthäuten und entgräten. Lachs in große Stücke schneiden, mit Salz bestreuen.

2

Aus Gemüsebouillon, Kombu und Katsuo einen Fischfond zubereiten. Miso untermischen. Wenn der Fond fertig ist, den Lachs hinzufügen und köcheln lassen, bis der Lachs gar, aber immer noch fest ist. 

3

Die vorbereiteten Gemüse in die Suppe geben und noch eine Weile vorsichtig köcheln lassen. 

4

Dann den in Würfel geschnittenen Tofu zufügen. Ab diesem Augenblick soll das Gericht nicht mehr kochen. Es ist fertig und kann serviert werden. Jeder Gast bedient sich selbst, bis alles aufgegeben ist. Bei größerem Appetit neue Zutaten in der Brühe garen.

Zusätzlicher Tipp

Diese japanische Lachssuppe ist in Hokkaido sehr beliebt. Sie wird in einem Steingutgefäß, dass sich DONABE nennt, am Tisch zubereitet und vor allem im Winter serviert.