Johannisbeer-Lavendel-Gelee Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Johannisbeer-Lavendel-GeleeDurchschnittliche Bewertung: 3.81528

Johannisbeer-Lavendel-Gelee

Johannisbeer-Lavendel-Gelee
1 Std.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (28 Bewertungen)

Zutaten

für 8 Gläser (Schraubgläser à 250 ml Inhalt)
3 kg rote Johannisbeeren
125 ml Wasser
Zucker nach Bedarf
3 EL Lavendelblüten getrocknet
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Einige Schraubgläser in heißem Wasser ausspülen, auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen.

2

Die Beeren und das Wasser in einen großen Topf geben und die Beeren an den Seiten des Topfes zerdrücken. Das Ganze bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren ca. 8 Minuten kochen lassen.

3

Ein grobes Nesseltuch in Wasser tauchen, auswringen, in ein feines Haarsieb legen. Die Früchte mit dem Saft hineingießen. Soll das Gelee völlig klar werden, dann die Masse nur abtropfen lassen, ohne die Früchte zu pressen.

4

Den Saft abmessen, mit der gleichen Menge Zucker in einen großen Topf füllen, die Lavendelblüten dazugeben und ohne Deckel bei niedriger Temperatur unter ständigem Rühren erhitzen, bis die Mischung den Siedepunkt erreicht hat.

5

Kocht die Masse, nicht weiterrühren, den Schaum abschöpfen und die Mischung genau 3 Minuten kochen lassen. Diese Zeit benötigt das Pektin der Johannisbeeren, um sich mit dem Zucker zu vermischen. Dann ist der Gelierpunkt erreicht.

6

Die Schraubgläser umdrehen, mit Hilfe eines Metallmessbechers oder eines Schöpflöffels das sehr heiße Gelee ins Glas füllen, Rand säubern, sofort verschließen und auf den Verschluss stellen (zum Vakuum ziehen). So verfahren, bis das ganze Gelee abgefüllt ist. Nach ca. 5 Minuten können die Gläser wieder umgedreht werden