Johannisbeerkuchen Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
JohannisbeerkuchenDurchschnittliche Bewertung: 3.81516

Johannisbeerkuchen

Johannisbeerkuchen
1 Std. 40 min.
Zubereitung
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.8 (16 Bewertungen)

Zutaten

für 1 Blech
200 g Magerquark
1 Ei
90 ml Milch (1,5 % Fett)
Bei Amazon kaufen80 ml Rapsöl
1 Prise Salz
abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
Jetzt bei Amazon kaufen!400 g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver
Für den Belag
350 g Magerquark
2 EL Honig
abgeriebene unbehandelte Zitronenschale
3 Eigelbe
Jetzt bei Amazon kaufen!1 EL Dinkelmehl
1 Eiweiß
1 Prise Salz
1 kg Johannisbeeren
Für den Guss
Jetzt kaufen!3 EL Speisestärke
100 g Zucker
200 ml Milch (1,5 % Fett)
4 Eier
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Quark durch ein Sieb in eine Schüssel streichen. Ei, Milch, Öl, Salz und Zitronenschale unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und nach und nach einarbeiten. Gut verkneten. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche ausrollen, auf ein gefettetes Backblech legen und einen Rand hochziehen.

2

Für den Belag den Quark mit den Honig und der Zitronenschale schaumig schlagen. Eigelb und Mehl unterrühren. Eiweiß mit Salz schaumig schlagen und unterheben. Die Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von den Rispen streifen. Auf einem Sieb abtropfen lassen. Die Quarkmasse auf dem Teig verteilen, die Johannisbeeren darauf geben.

3

Für den Guss Speisestärke, Zucker und Milch verrühren, unter Rühren zum Kochen bringen, vom Herd nehmen und etwas auskühlen lassen. Die Eier trennen. Die Eigelbe unterrühren, die Eiweiße zu steifem Schnee schlagen und unterheben. Die Masse über die Johannisbeeren ziehen. Im vorgeheizten Backofen bei 200°C (Gas: Stufe 3, Umluft: 180 °C) etwa 30 Minuten backen. Darauf achten, dass die Kuchendecke nicht zu dunkel wird. Wenn nötig mit Alufolie abdecken.