Jungschweinebraten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
JungschweinebratenDurchschnittliche Bewertung: 5159

Jungschweinebraten

Jungschweinebraten
1 Std.
Zubereitung
4 h.
Fertig
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zubereitungsschritte

1

Als Fleisch kann man verwenden: Rücken, Karree, Keule oder Schulter (auch Blatt oder Schaufel genannt), mit Schwarte, Brust, ungefüllt oder gefüllt, aber auch Fleisch vom Nacken, Kamm oder Hals.

2

Das zarte, junge Schweinefleisch kurz kalt waschen, mit der nach unten gekehrten Schwarte in fingerhohes kochendes Wasser legen, ca. 20 Minuten kochen, bis die Schwarten weich genug sind, daß man mit einem scharfen, spitzen Messer Quer zur Fleischfaser gleichweit entfernte Streifen einschneiden kann.

3

Dann erst das Fleisch salzen, mit etwas zerdrücktem Knoblauch einreiben, mit Kümmel bestreuen und mit der Schwartenseite nach oben zum Braten in den heißen Ofen stellen. Es befindet sich in der Pfanne fingerhoch Wasser. Während des Bratens die Schwarte nicht begießen, damit sie braun und knusprig wird. Ist die Flüssigkeit verdunstet, das Feuer drosseln und das Fleisch langsam fertigbraten.

4

Den fertigen Braten entlang der Längsschnitte in fingerdicke Scheiben schneiden und mit Bratensaft umkränzen. Etwas Bratenfett abgießen, den Rest mit etwas Mehl stauben, gut durchrösten und verrühren, mit 1/4 l Wasser aufgießen und das Ganze gut durchkochen.

5

Zum Schluß den Saft seihen und extra reichen. Die Garprobe des Fleisches erfolgt folgendermaßen: An der dicksten Stelle des Bratens mit einer Gabel einstechen. Wenn man keinen Widerstand mehr spürt und an der Einstichstelle ein heller, klarer Tropfen austritt, ist das Fleisch gar. Bratzeit: ca. 1 1/2 - 2 Stunden.