Kalbsbries mit Kaninchenrückenfilet Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kalbsbries mit KaninchenrückenfiletDurchschnittliche Bewertung: 41523

Kalbsbries mit Kaninchenrückenfilet

auf Kressecreme

Kalbsbries mit Kaninchenrückenfilet
50 min.
Zubereitung
12 h. 50 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4 (23 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
600 g Kalbsbries
250 ml heller Kalbsfond
250 ml Milch
Salz
Pfeffer
2 Kaninchenrückenfilets
50 g Butter
1 EL feingehackte Kresseblatt
etwas Kresse zum Garnieren
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Das Kalbsbries über Nacht in reichlich kaltem Wasser wässern, wobei es schön weiß wird, wenn Sie das Wasser öfter wechseln oder wenn ein feiner Wasserstrahl ununterbrochen darüberläuft.

2

Den Kalbsfond mit der Milch verrühren und in einem Topf bei milder Hitze sämig einköcheln lassen. Anschließend mit Salz und Pfeffer würzen.

3

Das Kalbsbries in kochendem Salzwasser 8 Minuten pochieren. Anschließend die Häute und die Sehnen entfernen und die einzelnen Röschen ablösen.

4

Das Kaninchenrückenfilet unter fließend kaltem Wasser waschen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Hälfte der Butter in einer Pfanne erhitzen und das Filet unter wiederholtem Wenden etwa 4 Minuten darin braten.

5

Das Kalbsbries leicht mit Salz und Pfeffer würzen.

Die restliche Butter in der Pfanne erhitzen und das Kalbsbries darin in zwei Portionen jeweils unter wiederholtem Wenden etwa 2 Minuten braten. 

Die Kresse in die Sahnesauce rühren, diese erhitzen und abschmecken.

6

Das Kaninchenrückenfilet dann schräg in Scheiben schneiden. 

Die Kressesauce auf vorgewärmten Tellern zu einem Spiegel angießen und das Kaninchenrückenfilet sowie die Kalbsbriesröschen dekorativ darauf anrichten. 

Die Vorspeise mit einigen Kresseblättchen garniert servieren.