Kalbsbrustschnitten Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
KalbsbrustschnittenDurchschnittliche Bewertung: 4159

Kalbsbrustschnitten

mit Zitrusfrüchten

Rezept: Kalbsbrustschnitten
20 min.
Zubereitung
1 Std. 45 min.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 6 Portionen
6 Kalbsbrustschnitten jede ca. 250 g
6 Schalotten
1 Staudensellerie davon die zarten, gelben, inneren Blätter
Jetzt kaufen!1 unbehandelte Limette
1 unbehandelte Pampelmuse
1 unbehandelte Orange
6 Lauchstangen davon den weißen Teil
Olivenöl bei Amazon bestellen2 EL Olivenöl
1 Kräuterstrauß aus 2 Stängeln glatter Petersilie, 2 Lorbeerblättern, 1 Stängel Rosmarin, 2 Stängeln Thymian
100 ml Weißwein
300 ml Gemüsebrühe
10 Stängel glatte Petersilie
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Schalotten und Sellerie schälen und hacken. Von der Limette, der Pampelmuse und der Orange Zesten abschälen, dann die Früchte auspressen. Die weißen Teile des Lauchs der Länge nach aufspalten und waschen. In ca. 6 Zentimeter lange Stücke schneiden.

2

Das Olivenöl bei mittlerer Hitze in einem Bräter erhitzen. Darin 10 Minuten lang die Kalbsbrustscheiben anbräunen, dann von beiden Seiten salzen und pfeffern, aus dem Bräter nehmen und auf einem Teller ablegen.

3

In dem Bräter die Zwiebeln, den Sellerie, die Lauchstücke und das Kräutersträußchen 5 Minuten lang anbraten, dabei gut durchrühren. Mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe ablöschen, aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren. Die Kalbsschnitten auf das Gemüse legen und mit den Zitrus-Zesten bestreuen. Auch den Saft der Kalbsschnitten vom Teller in den Bräter schütten. Den Bräter verschließen und 1 Stunde köcheln lassen.

4

Kalbsschnitten und Gemüse aus dem Bräter nehmen, auf einen Teller legen und mit Alufolie abdecken . Den Saft der Zitrusfrüchte in den Bräter geben, aufkochen lassen und zu einem Sirup einkochen.

5

Mit dem Sirup die Kalbsbrustschnitten übergießen, dann mit der gewaschenen und gehackten Petersilie bestreuen. Zu diesem Gericht passen Tagliatelle oder Karottenstifte, die in Wasser oder Dampf gegart wurden.