Kalifornisches Sauerteigbrot Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kalifornisches SauerteigbrotDurchschnittliche Bewertung: 3.71520

Kalifornisches Sauerteigbrot

Kalifornisches Sauerteigbrot
30 min.
Zubereitung
9 h.
Fertig
mittel
Schwierigkeit
Durchschnitt: 3.7 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 2 Stück
200 g Sauerteig
500 ml Wasser
15 g frische Hefe
900 g Mehl
2 TL Meersalz
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Sauerteig und das Wasser in eine große Schüssel geben und mit den Händen zu einem flüssigen Teig verrühren. Die Hefe zerkrümeln, darauf verteilen und anschließend unterrühren.

2

Das Mehl mit dem Salz mischen und mit den Händen unter den Teig kneten, bis dieser sich weich, jedoch nicht klebrig anfühlt. Sollte der Teig doch klebrig sein, so viel Mehl dazugeben, bis er die gewünschte Konsistenz erreicht hat (am besten esslöffelweise). Sollte er zu hart oder trocken sein oder sollten nach dem Kneten Krümel auf dem Boden der Schüssel zurückbleiben, so viel Wasser zufügen, bis der Teig wieder weich und geschmeidig ist. 

3

Die Masse anschließend auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem glatten geschmeidigen Teig verkneten, wieder in die Schüssel zurücklegen und mit Frischhaltefolie abdecken. Etwa 4 Stunden an einem kühlen Ort (oder im Kühlschrank) zu doppelter Größe aufgehen lassen.

4

Danach den Teig auf eine leicht bemehlte Arbeitsfläche legen und vorsichtig flach drücken, damit etwas Luft entweichen kann. (Sollten der Teig im Kühlschrank aufbewahrt worden sein, muss man ihn etwa 1,5- 2 Stunden vor der Weiterverarbeitung herausnehmen, damit er zimmerwarm werden kann.) Den Teig in zwei Hälften teilen, mit Frischhaltefolie abdecken und 10 Minuten ruhen lassen. 

5

Anschließend jede Hälfte zu einer kleinen Kugel formen (den Teig dabei nicht unnötig strapazieren!). Die Kugeln auf zwei gefettete Backbleche legen und in einen Plastikbeutel schieben. Leicht flach klopfen und die Enden verschließen. Bei Zimmertemperatur etwa 2 Stunden zu doppelter Größe aufgehen lassen.

6

In der Zwischenzeit den Backofen auf 220 °C vorheizen. Eine Backform mit Wasser auf den Boden des Ofens stellen (der dadurch beim Backen entstehende Dampf sorgt für eine schöne Kruste) und die Brote aus dem Beutel nehmen. Die Oberfläche der Brote mit einem scharfen Messer oder einer Rasierklinge rautenförmig einritzen, in den vorgeheizten Ofen schieben und 30 Minuten backen. Die Brote sind fertig, wenn sie sich beim Klopfen gegen den Boden hohl anhören. Anschließend auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und innerhalb von 5 Tagen verzehren. 

Zusätzlicher Tipp

Die Brote sind im Gefrierschrank etwa 1 Monat lang haltbar.