Kalte Paprikasuppe Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kalte PaprikasuppeDurchschnittliche Bewertung: 4.21524

Kalte Paprikasuppe

mit Walnüssen

Rezept: Kalte Paprikasuppe
35 min.
Zubereitung
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.2 (24 Bewertungen)

Zubereitungsschritte

1

Für die Suppe die Tomaten waschen und vierteln, dabei die Stielansätze entfernen. Die Tomatenviertel entkernen und in Würfel schneiden. Die Kerne mit dem Stabmixer pürieren und durch ein Sieb streichen, die übrigen Kerne aus dem Sieb entfernen.

2

Die Paprikaschoten längs halbieren, entkernen, mit dem Sparschäler schälen und klein schneiden. Den Knoblauch schälen. Beides mit 200 ml kaltem Wasser, Ingwer, dem Tomatenkernsaft und dem Essig im Mixer fein pürieren. Unter ständigem Mixen das Olivenöl hinzufügen und je nach Konsistenz noch etwas Wasser unterrnixen. Mit Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker und dem Chilipulver würzen.

3

Die Aprikosen in kleine Würfel schneiden und mit den Tomatenwürfeln unter die Suppe rühren.

4

Die Suppe im Kühlschrank mindestens 2 Stunden ziehen lassen. Nochmals abschmecken und auf Suppentassen verteilen. je 3 Tupfen griechischen Joghurt hineinsetzen und mit den Walnüssen garnieren.

Zusätzlicher Tipp

Die Trockenaprikosen geben der Suppe eine leicht süße Note. Damit diese optimal zur Geltung kommen kann, werden sie in möglichst kleine Würfel geschnitten und ziehen von Anfang an in der Suppe mit.