Kalte Sobanudeln mit Zucchini Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kalte Sobanudeln mit ZucchiniDurchschnittliche Bewertung: 41520

Kalte Sobanudeln mit Zucchini

Rezept: Kalte Sobanudeln mit Zucchini
330
kcal
Brennwert
20 min.
Zubereitung
mittel
Schwierigkeit
Noch nicht bewertet

Zutaten

für 2 Portionen
100 g japanische Soba-Nudel (Asialaden)
Jodsalz
1 TL Sojaöl
Hier kaufen!1 kleines Stück frischer Ingwer
1 Möhre
2 Frühlingszwiebeln
2 Zucchini
250 ml Dashi-Fond (Asialaden)
Jetzt bei Amazon kaufen!50 ml japanische Sojasauce
Jetzt kaufen!4 EL Mirin (japanischer Reiswein)
Pfeffer aus der Mühle
Sesam hier kaufen!2 TL Sesam
2 EL eingelegter Daikon-Rettich
Hier kaufen!2 EL eingelegter Ingwer
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung bissfest garen, dann mit kaltem Wasser abschrecken, abtropfen lassen und beiseite stellen. Öl darüber träufeln, damit sie nicht kleben.

2

Ingwer schälen und in Stifte schneiden. Möhre, Frühlingszwiebeln und Zucchini putzen und in dünne Streifen schneiden. Alles in kochendem Salzwasser circa 30 Sekunden blanchieren. Abgießen und in Eiswasser abkühlen. Auf einem Sieb abtropfen lassen.

3

Anschließend Dashi-Fond, Sojasoße und Mirin in einem Wok circa 4 Minuten köcheln lassen. Mit Pfeffer würzen, abkühlen lassen und auf 2 Schälchen verteilen. Nudeln und Gemüse mischen und auf 2 Teller verteilen. Sesam im Wok rösten, herausnehmen und über die Nudeln streuen. Alles mit eingelegtem Rettich und Ingwer anrichten. Nudeln in die Soße dippen und mit Ingwer und Rettich essen.