Kalte Tomaten-Portulak-Sauce Rezept | EAT SMARTER
0
Drucken
0
Kalte Tomaten-Portulak-SauceDurchschnittliche Bewertung: 4.31520

Kalte Tomaten-Portulak-Sauce

Rezept: Kalte Tomaten-Portulak-Sauce
62
kcal
Brennwert
10 min.
Zubereitung
15 min.
Fertig
leicht
Schwierigkeit
Durchschnitt: 4.3 (20 Bewertungen)

Zutaten

für 4 Portionen
3 Stangen Staudensellerie
500 g Knorr Tomato Al Gusto Tomaten - Stückchen
50 g Winterportulak
20 g Pinienkerne
Pfeffer
Salz
1 Prise Zucker
Einkaufsliste drucken

Zubereitungsschritte

1

Den Staudenselierie putzen, waschen, die Stangen auf der äußeren Seite eventuell schälen, um die Fäden zu entfernen.

Den Staudenselierie fein würfeln. Tomato al Gusto in einem Sieb gut abtropfen lassen.

2

Portulak waschen, trockenschütteln und bis auf ein paar schöne Blättchen in feine Streifen schneiden. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne ohne Zugabe von Fett goldgelb rösten.

3

Die Tomaten- und Staudenselleriestückehen mischen, mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen, Portulakstreifen unterheben und mit Pinien kernen bestreuen.

Die restlichen Portulakblättchen darauflegen und sofort servieren. Dazu passen Hackspießchen.

Zusätzlicher Tipp

Winterportulak ist mild im Geschmack, deshalb ruhig reichlich verwenden.

Den dickblättrigen Vitamin-C-reichen Sommerportulak dagegen sparsam dosieren, denn er besitzt eine kräftig säuerliche Note.